U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"


mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"


DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

http://www.dougknox.com/xp/utils/xp_change_owner.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/pro/speicher.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/pro/komfort.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/pro/media.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/smallnetcreate.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/smallnetcreate/hardware.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/smallnetcreate/sharedir.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/smallnetcreate/sharingtips.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/smallnetcreate/shareprinter.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/dateifreigabe.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/dateifreigabe/ordner.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/dateifreigabe/erweitert.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/network/dateifreigabe/nutzen.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/treiber.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/zeit.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/signatur.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/systemwiederherstellung.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/akustik.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/icon.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/screensaver.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/convert.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/navigation.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/dubletten.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/dokumente.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/explorer.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/activex.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/sperren.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/backup.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/freigabe.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/startmenue.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/performance.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/systray.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/iehis.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/bereinigung.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/windowscenter/tipps/hardware.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-31,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900060.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900061.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900062.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900063.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900064.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900065.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900065_app1.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900066.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900067.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900068.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900069.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/900070.mspx
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.microsoft.com/germany/sicherheit/guidance/modules/winxp.asp
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/kb/326904/
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/kb/328874/
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heisig-it.de/product_id.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.magicaljellybean.com/keyfinder.shtml
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.magicaljellybean.com/kfbeta.shtml
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/windowsxpsp2
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/?id=fh;de;winxpgerprint
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/?id=fh;de;winxpgermult
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/?id=fh;de;winxpgernet
Rubrik: Netzwerk; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/?id=fh;de;winxpgeradm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/?id=fh;de;winxpgerinst
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


Alexa überwacht jetzt auch das Haus

7links bringt drei neue Kameras auf den Markt. Und im Zusammenspiel mit Echo Show, Echo Spot und Fire TV kann man jede Bewegung vor der Kamera sofort auf dem Bildschirm im Fernsehen nachverfolgen.

USA wollen Sanktionen gegen Telekom-Ausrüster ZTE abmildern

Die USA und China haben sich laut einem Zeitungsbericht auf abgemilderte Strafmaßnahmen für den chinesischen Telekom-Ausrüster ZTE geeinigt, dem nach US-Sanktionen das Aus droht.

Sendeunterbrechungen beim RBB

Auf Grund der Erneuerung der Warnleuchte am Sendemast Scholzplatz kommt es in den nächsten Tagen zu Sendeunterbrechungen bei vier Radiowellen des Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

Sky Go: bis Juni über 100 Sender im Streaming

Bisher konnten Nutzer der mobilen Sky Go App über Smartphones und Tablets zusätzlich zum On Demand Angebot die nur Sky Sport Sender per Livestream sehen. Das ändert sich jetzt.

Tele-Columbus will Monopol auf dem Kabel-TV-Markt verhindern

Nach der Übernahme von Unitymedia durch Vodafone sieht Timm Degenhardt, Vorstandschef von Tele Columbus, die Gefahr eines neuen Monopols auf dem Kabel-TV-Markt. Um dies zu verhindern, möchte er Vodafone einige Netze und Verträge mit Wohnungsgesellschaften abkaufen.

TV-Quote: Dresdner "Tatort" oben - Katie Fforde hält Abstand

Ungewöhnlicher Wochentag: Der "Tatort" lief am Montag - gefühlt war es jedoch ein Sonntag. Obwohl der Krimi nicht über die Acht-Millionen-Zuschauer-Marke kam, lag er beim Publikum klar vorn.

Tennis auf Eurosport in UHD

Erstmalig überträgt Eurosport die die Topspiele der Roland Garros ultra-hochauflösend. Vom 27. Mai bis 10. Juni gibt es alle Partien auf dem Center Court und sogar unverschlüsselt.

Bayern München im englischen und spanischen Sportfernsehen

Bereits einen Tag vor Gründung seiner neuen Medientochter FCB Digital & Media Lab GmbH hat der FC Bayern den Abschluss einer internationalen Content-Sharing-Vereinbarung mit ESPN bekannt gegeben.

Freenet TV Connect mit neuen Inhalten

Neue Inhalte für den internetbasierten Zusatzdienst Freenet TV Connect. Auch der VoD-Dienst Flimmit ist ab sofort über das Freenet TV Portal abrufbar.

Marc Zuckerbergs Treffen mit der EU nun doch öffentlich

Nachdem Mark Zuckerberg lange Zeit versucht hat , sich um eine Aussage vor dem EU-Parlament zu drücken und nur einen Marketingbeauftragten zu schicken, soll nun das Treffen des Facebook-Chefs mit den Fraktionsspitzen im Europäischen Parlament per Livestream übertragen werden.

Datenschutzverordnung: Ende der Fotografie oder halb so schlimm?

Welche Folgen hat die Datenschutzgrundverordnung DSGVO für Fotografen? Steht die Fotografie, wie wir sie kennen, vor dem Aus? Unter Rechtsexperten läuft eine hitzige Debatte. Datenschützer warnen vor "Panikmache" - und stützen sich dabei auf das Innenministerium.

Sony erkauft sich Mehrheit an EMI Music

Für zwei Milliarden Dollar hat Sony weitere Anteile des Musikkonzerns EMI Music erstanden und besitzt damit gut 90 Prozent.

Netflix kooperiert mit Obamas

Schon im März gab es Gerüchte, dass Netflix eine Kooperation mit dem ehemaligen Präsidenten der USA und seiner Frau eingehen will, gestern haben sich die Gerüchte bestätigt.

Fußball-WM 2018: Wo kann ich was sehen?

Fußball pur heißt es während der viereinhalb WM-Wochen. Der Fan kann jedes Spiel live sehen, teilweise sogar in Ultra-HD. Als Experten fungieren ein renommierter U21-Coach und ein Weltmeister.

Festival der YouTuber abgesagt

Die Videodays in Berlin und Köln fallen in diesem Jahr aus. Der Veranstalter hat Europas größtes Festival der YouTuber aus Kostengründen abgesagt.

Kinocharts Deutschland: Comicheld Deadpool stürmt Spitze

Wie in den USA so führt der ungewöhnliche Comicheld "Deadpool" auch die deutschen Filmcharts an.

TV-Quote: Alter "Tatort" schlägt Pilcher-Premiere

Die Wiederholung eines Tatorts konnte gestern Abend die Premiere der ZDF-Romanze "Rosamunde Pilcher: Nanny verzweifelt gesucht" in die Schranken weisen.

LG: Chef des südkoreanischen Konzerns gestorben

Der Vorsitzende des südkoreanischen Mischkonzerns LG, Koo Bon Moo, ist tot.

"Deadpool 2" beherrscht Kinocharts in Nordamerika

Der Comicheld Deadpool stürmt erneut auf Platz eins der Kinocharts in den USA und Kanada, hat aber einen schwächeren Start als noch vor zwei Jahren. Auch sonst läuft es weiter gut für Marvel - und ein Buchclub mit Allstar-Besetzung räumt bei Älteren ab.

TNT Serie: Im Juli startet dritte Staffel "Colony"

TNT Serie zeigt die dreizehn Episoden der dritten Staffel von Colony ab 12. Juli immer donnerstags ab 20.15 Uhr in einer Doppelfolge in deutscher Erstausstrahlung.

RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot

RED hat sein aufgrund seiner Modularität oft verwirrendes Angebot an Kameras radikal umgestaltet und so vereinfacht.Zur ganzen Newsmeldung

Holo-Smartphone RED Hydrogen One im Hands-On

Eigentlich wollte RED sein neues, rund 1.Zur ganzen Newsmeldung

"You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera

Im März letzten Jahres startete auf Amazon Prime Matthias Schweighöfers Thriller-Serie https.Zur ganzen Newsmeldung

Künstliche Intelligenz zur automatisierten Fotomontage - Deep Painterly Harmonization

Was wäre das Wochenende auf slashCAM ohne eine Neuigkeit zur künstlichen Intelligenz in Sachen Bildmanipulation? Undenkbar! Also bitteschön, hier mal wieder ein Projekt zum staunen, welches Bildinhalte schon beim Einfügen dem Stil des Hintergrundes anpassen kann.Zur ganzen Newsmeldung

Überstunden-Apps für Filmschaffende

Für jene, die in der glücklichen Lage sind, ihre Arbeitszeit im Filmteam -- und somit auch die Überstunden -- tariflich vergütet zu bekommen, gibt es seit längerem (mindestens) eine App für iOS zum Loggen der Arbeitszeit, https.Zur ganzen Newsmeldung

Storyboards für Hollywood Blockbuster per iPad Pro

Der erfolgreiche Storyboard-Artist Rob McCallum erzählt in diesem Interview von seiner http.Zur ganzen Newsmeldung

LG 38WK95C: Curved 38" UltraWide HDR10 Monitor mit 3.840 x 1.600

LG bezeichnet den neuen 38WK95 als sein neues UltraWide Flaggschiff und zielt darauf, Multi-Monitor-Setups mit nur einem Display zu ersetzen - der Curved Monitor im 21.Zur ganzen Newsmeldung

Videotutorial: David Fincher - Perfektion bis ins Detail: Mindhunter u.a.

David Finchers Filme waren nicht immer auch finanzielle Erfolge – trotzdem (oder teilweise auch deswegen) zählen Finchers Regiearbeiten mit zum einflußreichsten, aktuellen Film Oeuvre.Zur ganzen Newsmeldung

Spezialisierte Micro-I/O Karten von Blackmagic: DeckLink SDI Micro / Micro Recorder

Ohne eigene Pressemeldung hat Blackmagic heute zwei weitere, sehr spezielle Decklink-Karten vorgestellt, deren Einsatzzweck wohl vor allem für Maker interessant sein dürfte.Zur ganzen Newsmeldung

Gnarbox 2.0 SSD: mobiles Backup und Editing in einer Box

Nachdem die https.Zur ganzen Newsmeldung

YONGNUO YN43 - MFT Smartphone-Andock-Kamera mit EF-Mount

Sony hatte schon vor fast 4 Jahren auf der IFA 2014 https.Zur ganzen Newsmeldung

Trailer-Liste: Die spannendsten Filme im Wettbewerb von Cannes 2018

Die Filmwelt trifft sich die Tage in Cannes um den Gewinner der Goldenen Palme zu küren.Zur ganzen Newsmeldung

DS-GVO: Rechtslage für Filmer und Fotografen laut BMI ohne wesentliche Änderungen

In der Foto- und Film-Community gibt es Befürchtungen, die neue Datenschutz-Grundverordnung setze das Kunsturhebergesetz (KUG) außer Kraft -- dem sei jedoch nicht so, teilt der Bürgerservice des Bundesministeriums des Innern in einer Stellungnahme mit.Zur ganzen Newsmeldung

KineOS 6.0 - Kinefinity Terra Update. Neue Oberfläche und mehr Aufnahmeoptionen (u.a. CNDG)

Mit dem neuen, kostenlosen Update auf KineOS6.Zur ganzen Newsmeldung

iXM 100MP: Drohnenkamera mit 100 Megapixel Sony BSI Sensor

Phase One Industrial hat eine Kamera für Drohnen angekündigt, welche einen 100 Megapixel Mitttelformat-Sensor nutzt und mit unterschiedlichen (auch motorisierten) Objektiven bestückt werden kann.Zur ganzen Newsmeldung

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper

Profis nutzen zur Videobearbeitung Workstation Plattformen wie Intels HEDT oder AMDs Threadripper. Worin liegen die Unterschiede gegenüber typischen Desktop-PCs?

Fokus Indie-Film: Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker

Steffen Hacker dürfte nicht nur über hackermovies vielen slashCAM-Lesern ein Begriff sein. Gerade hat er den offiziellen Trailer zu seinem Debutfilm "Ingenium" veröffentlicht, einem stark im Genrefilm angesiedelten Mystery-Thriller, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat -- wir haben viel interessantes über die Produktion erfahren, die zwischen No-Budget und Heavy-Labor VFX pendelt.

Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)

Nach unserem ersten kurzen Hands-On auf der NAB hier jetzt unser ProRes RAW Praxis-Test mit der Panasonic EVA1 und dem Atomos Shogun Inferno inkl. RAW-Vergleich zur Canon EOS C200 und zur Blackmagic Ursa Mini 4.6K. Wie lässt sich das neue ProRes RAW verarbeiten? Wie funktioniert der LOG/LUT Workflow? Wie komplex gestalten sich Farbkorrekturen? Wo liegen die Unterschiede zu 8 und 10 Bit u.v.m.

News: Neue EU-Datenschutzvorschriften vs. Kunsturhebergesetz -- unsichere Zeiten für Filmer und Fotografen

Darf man nach dem 25. Mai, wenn die neue EU-Verordnung zum Datenschutz in Kraft getreten ist, noch Personen als Beiwerk einer Landschaft oder in einer Versammlung filmen, ohne jeder einzelnen vorher einen Rechtekatalog vorzulegen und ausdrückliche Einwilligungen einzuholen? Dies wird derzeit heiß debattiert -- allerdings gibt es mehr Fragen und Meinungen, als Antworten und Fakten...

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 1: CPU, GPU und die Kern-Frage -- AMD oder Intel?

Editing, Compositing und Color-Grading sind bezüglich der Computer-Hardware ziemlich anspruchsvoll. Die Daumenregel "Je teurer, desto besser" gilt jedoch keinesfalls durchgängig und wer sich etwas auskennt, kann einiges optimieren. Dem versuchen wir mit dieser Serie nachzuhelfen...

Editorials: DSLR-Video-Revolution - MK II? Tschüss 8 Bit! - Hallo Compressed RAW!

Steht die MKII der Video-DSLR-Revolution an? Die GH5 hat bereits die Schleusen Richtung internes 10 Bit Recording geöffnet. Jetzt definiert die Blackmagic Pocket Cinema Kamera einen neuen Preispunkt für Compressed RAW im DSLR/DSLM-Segment und ProRes RAW hat zumindest das Potential viele DSLRs/DSLMs auf ein völlig neues Leistungsniveau zu heben - von HDR ganz zu schweigen. Und plötzlich sieht internes 8 Bit ziemlich alt aus Â…

Fokus Indie-Film: The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)

Mit einem besonderen Look stellt dieses Portrait einen ganz besonderen, noch aktiven Kraftsportler vor, den 81-jährigen Wolfgang Sadowski -- gedreht wurde anamorphotisch per Iscorama Adapter mit RED Helium und Blackmagic-Kameras, auch im Snorricam-Setup. Ein paar Produktionshintergründe.

Editorials: RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten.

Kurztest: Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1

Wir hatten im Umfeld der NAB Gelegenheit zu ersten ProRes RAW Aufnahmen. Wie gestaltet sich der Workflow? Welche Controls bietet FCPX? Wie performant läuft ProRes RAW auf Laptops? Im Folgenden unsere ersten Eindrücke vom Handling und der Verarbeitung von ProRes RAW.

Editorials: Die fetten Prime-Jahre sind vorbei

Die letzten Jahre füllte sich der Markt der Cine Prime Optiken mit unnatürlich vielen Neueinsteigern. Doch wo kommt plötzlich das Optik Know-How her? Und wer soll all die neuen Optiken kaufen?

Test: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony

Wir haben die Performance von Apples All-In-One-Boliden iMac Pro in der Ausführung mit 10 Core Intel Xeons mit Pro-Kamera Formaten in diversen Editing-Umgebungen getestet. Wie performant ist der iMac Pro mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic und Sony-Material in Final Cut Pro X, DaVinci Resolve 14 und Premiere Pro CC ?.

News: Neue CC-Funktionen u.a. für Adobe Premiere Pro und After Effects zur // NAB 2018

Die NAB bedeutet auch immer neue Video-Funktionen in Adobes Creative Suite. Neu in Premiere Pro, After Effects, Audition und dem Character Animator sind diesmal ua. Color Match und Auto-Ducking (PP) sowie Master Properties (AE).

Praxistest: Sony A7 III - Autofokus, Hauttöne, Lowlight uvm.

Nach unserer Testlaboreinschätzung der Sony A7 III folgt hier nun der Praxistest. Wie gut ist der Autofokus der Sony A7 III in diversen Szenarios? Wie gestalten sich die Hauttöne der Sony A7III. Wie gut ist die Sony A7 III im Lowlight? Zur Einordnung hier auch ein Paar Vergleichsshots mit der Panasonic GH5S Â…

Grundlagen: Wie funktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup

War Live Streaming früher noch eine Sache spezialisierter Server, ist es heute dank großer Webanbieter für jedermann in professioneller Qualität erschwinglich geworden. Wir zeigen in diesem Artikel, was es alles bedarf, um gutaussehendes Video Live zu produzieren und im Netz einem großen Publikum zugänglich zu machen.

Test: Sony Alpha 7 III - Mehr als 4K-"Basis"-Videoqualität

Die dritte “Basis”-Alpha 7 hat für Videofilmer erstaunlich viel zu bieten. Doch stimmt auch die Bildqualität beim Filmen?

Grundlagen: Versteckte Dynamik Reserven durch Highlight Recovery herauskitzeln

Nicht nur in den Schatten, sondern auch in den Lichtern ist die Grenze der Bilddynamik gar nicht so eindeutig, wie es scheint. Willkommen in der Welt der Highlight Recovery...

Fokus Indie-Film: "Phantomschmerz" - Produktion auf Kino-Niveau - gedreht auf Ursa Mini Pro und Sigma Cine Primes

Die Camcore Produktion "Phantomschmerz" zeigt, auf welch hohem Bildniveau aktuelle Indie-Produktionen angekommen sind. Gedreht wurde auf Ursa Mini Pro 4.6K, Sigma Cine-Primes sowie mit selbstgebastelten (!) LEDs und Dollies. Hier unsere Vorstellung von "Phantomschmerz" inkl. Interview mit den Machern Â…

Grundlagen: Smartphone-Filmen: Die Krux mit der variablen Framerate

Wer öfter mit dem Handy filmt, hat meist schon schon einen Workaround, doch wer mit der Smartphone-Filmerei beginnt stolpert fast hundertprozentig darüber: Die variable Framerate der aufgezeichneten Videos.

Kurztest: LaCie 2Big Dock Thunderbolt 3 mit 20 TB

Hier unser erster Kurztest zum kompakten LaCie 2Big Dock Thunderbolt 3 mit 20 TB inkl.: Pro & Contra, Video-Datenraten, Dock-Betrieb am 4K-Monitor via Displayport mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 sowie einem Blick auf den integrierten SD- und CF-Cardreader Â…

Ratgeber: Videobearbeitung unter Linux 2018

Wir haben in letzter Zeit immer seltener einen Blick auf die Videobearbeitung unter Linux geworfen, was unterschiedliche Gründe hat...

Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626



www.user-archiv.de (seit 1999)