U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

Bücher bei Amazon


pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"

http://www.dvbmagic.de/forum/board.php?boardid=23
Rubrik: Video; Typ: Diskussionsforen
http://www.radonmaster.de/robernd/tERR.html
Rubrik: Video; Typ: Sonstige_Literatur
http://drecksoft.de/FrameNachladen.html?http://drecksoft.de/GuidesDigiSat2SBCDivX.html
Rubrik: Video; Typ: Sonstige_Literatur
http://mitglied.lycos.de/dvdsvcdtipps/TVCapture_Teil2.pdf
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.dvbmagic.de/index.php?page=rec/pvas/pvastrumento.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.movie-player.de/modules.php?name=News&file=print&sid=58
Rubrik: Video; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=rec&page=rec%2Fdvd%2Fdvd_pva.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=digital-Recording&page=rec%2Fdvd%2Fdvd_pvas_cuttermaran.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=digital-Recording&page=rec%2Fdvd%2Fdvd_pvas_mpeg2vcr.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.audioworld.de/Anleitung_DVB_auf_DVD_brennen.html
Rubrik: Video; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.beitinger.de/sat/dvd_brennen.html
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.highpaqnet.de/DVDGuide/HTML/index.html?demuxen.php
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.edv-tipp.de/dvd/100_dvb.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.lucike.info/index.htm?http://www.lucike.info/page_digitaltv_mgid_01.htm
Rubrik: Video; Typ: Tutorials

mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"

http://www.beitinger.de/sat/dvd_brennen.html
Rubrik: Video; Typ: Tutorials
http://www.highpaqnet.de/DVDGuide/HTML/index.html?schneidnmitmpeg2schnitt.php
Rubrik: Video; Typ: Tutorials

DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

https://www.youtube.com/watch?v=gbth1ZxhYZo#t=410.473237
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
https://www.youtube.com/watch?v=ojtkaoV0N48
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
https://oemden.com/sixty-four-on-thirty-two-sfott/privatetest/
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Resourcendownload
https://wiki.selfhtml.org/wiki/JavaScript/Tutorials/Grundlagen_der_Programmierung
Rubrik: Programmieren; Typ: Sonstige_Literatur
https://www.openoffice.org/de/doc/howto_2_0/calc/project_management.pdf
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Tutorials/responsive_Webdesign
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
https://wiki.selfhtml.org/wiki/CSS/Media_Queries
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
https://blog.selfhtml.org/2006/04/07/aufloesung-viewport/
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Tutorials/Single-Page_Webseite
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.jansemler.de/webdesign/single-page-website-und-wie-man-es-richtig-macht/
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://html5-mobile.de/blog/meta-viewport-fuer-mobile-anpassen
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=8024
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=8018
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=8012
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=8008
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7999
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7986
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7974
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7263
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7250
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7243
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7230
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7214
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7207
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7185
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7174
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7162
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7150
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7140
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7134
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7129
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7094
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7074
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7058
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7051
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7046
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7036
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7012
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=7005
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6999
Rubrik: Netzwerk; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6994
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6986
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6976
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6967
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6956
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6934
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6901
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6873
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6856
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6836
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6819
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6804
Rubrik: Netzwerk; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6799
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6789
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6783
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6746
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6729
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.tiramigoof.de/de/?p=6716
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
https://youtu.be/YBCi76AdSY0
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://forums.macrumors.com/threads/install-yosemite-on-any-mac-unsupported-sfott.1802962/
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


Frank Elstner: "Wetten, dass..?" hätte es heute schwer

TV-Moderator und "Wetten, dass..?"-Erfinder Frank Elstner (75) hält eine Rückkehr der Show nicht für realistisch.

"Schlag den Henssler" ab September bei ProSieben

Der 2. September ist der erste Arbeitstag für Steffen Henssler bei ProSieben. An dem Tag überträgt der Münchner Privatsender live die erste Ausgabe der neuen Show "Schlag den Henssler", wo der 44-jährige Koch sich in mehreren Spielen an einem Abend einem Herausforderer stellen muss.

Google will E-Mails nicht mehr für Werbung scannen

Google wird damit aufhören, die E-Mails der Nutzer in seinem Gmail-Dienst automatisch durchzuscannen, um passende Werbung anzuzeigen.

Gesetz gegen Hass im Netz: Änderungen auf den letzten Drücker

Beleidigungen, Mordaufrufe, Volksverhetzung: Gegen solche Inhalte in sozialen Netzwerken will die Regierung strenger vorgehen. Um das Gesetzesvorhaben dazu gab es viel Gerangel. Die Koalitionäre haben nun noch mal daran geschraubt.

TV-Quoten: ZDF-Krimis sind Quotenbeste

Zwei ZDF-Krimiserien haben den Freitagabend im deutschen Fernsehen beherrscht. Zunächst sahen um 20.15 Uhr 3,80 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,9 Prozent) "Die Chefin" mit Katharina Böhm als Kommissarin Vera Lanz, danach ab 21.15 Uhr 3,87 Millionen (15,3 Prozent) die "Soko Leipzig".

Ron Howard übernimmt Regie bei "Star Wars"-Auskopplung

Bei dem aus der "Star Wars"-Kinoreihe herausgekoppelten Film über den Weltraumhelden Han Solo wird Ron Howard Regie führen.

Krisenkonzern Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225

Der krisengebeutelte Elektronikkonzern Toshiba muss die erste japanische Börsenliga verlassen. Ab dem 1. August werde Toshiba nicht mehr im Leitindex Nikkei 225 vertreten sein.

Bayerische Lokal-TV-Sender jetzt via Smart TV

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien fördert die Entwicklung von Smart TV-Apps. Bayerischen Lokal-TV-Sender stehen ab sofort als Smart TV-App für Amazon Fire TV bereit. Andere Plattformen folgen.

"Venta-1": Lettland bringt seinen ersten Satelliten ins All

Lettland ist nun auch eine Weltraum-Nation. Der Baltenstaat hat am Freitag seinen ersten eigenen Kleinsatelliten in seine Umlaufbahn gebracht.

Microsoft HoloLens: Super Mario Bros. im Central Park

Super Mario Bros. in der Augmented Reality spielen? Der Spieleentwickler Abhishek Singh hat für die HoloLens ein Level aus dem Spieleklassiker Super Mario Bros. nachgebaut.

RTL unterliegt im Streit um "Team Wallraff"-Sendung gegen Klinik

Im Streit um eine Krankenhaus-Reportage in der RTL-Reihe "Team Wallraff - Reporter undercover" hat das Hamburger Landgericht der Klage einer Klinik des Helios-Konzerns stattgegeben.

Dank Riesen-Rückzahlung: Blackberry mit Gewinn

Blackberry kämpft schon lange um eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Jetzt bekommt Firmenchef John Chen bei seinem Umbau etwas mehr Spielraum durch eine riesige Rückzahlung vom Chipriesen Qualcomm.

Immer mehr Internetnutzer zahlen für Filme und Serien

29 Prozent der Deutschen schauen Amazon Prime Video, Apple iTunes, Google Play, Maxdome, Netflix oder Sky Online. Auch der Anteil an Bewegtbildern in sozialen Netzwerken wächst.

Indische Rakete bringt 31 Nano-Satelliten ins All

Indien hat 31 Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht. Eine Rakete mit einem größeren und 30 Nano-Satelliten startete am Freitag vom Raumhafen auf der Insel Sriharikota an der Südostküste.

Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Angeblich russische Hacker haben einem Bericht zufolge die Passwörter von Tausenden britischen Politikern, Botschaftern und Polizeifunktionären gestohlen und im Internet zum Verkauf angeboten.

TV-Quoten: Inga Lindström folgt Confed Cup

Die sportliche Bedeutung des Confederations Cup ist umstritten. Das TV-Publikum hat dennoch steigendes Interesse am Wettbewerb.

Gunter Gabriels Tod: TV-Sender ändern Programm

Am Donnerstag starb der 75jährige Countrysänger Gunter Gabriel. Anlässlich seines Todes erinnern Goldstar TV und History an den "deutschen Johnny Cash".

RTL setzt 2017/18 auf exklusive Eigenproduktionen

RTL will in der neuen Fernsehsaison mit exklusiven Eigenproduktionen punkten. Anwalts- und Krimiserien sind ebenso dabei wie Bestsellerverfilmungen.

RTL Plus und Super RTL machen 2017/18 auf Retro und Familie

RTL Plus wird in der kommenden TV-Saison die Zuschauer mit RTL-Klassikern und Gameshows ködern. Super RTL setzt auf familienfreundliche Serienhighlights wie "Trolljäger" und "Spirit – wild und frei".

Bundestagswahl und mehr Dokus bei N-TV

N-TV wird sich in der neuen Programm-Saison intensiv mit der Bundestagswahl auseinandersetzen. Auch sollen mehr aktuelle Dokus ins Programm kommen.

Sigma gibt Preise für Vollformat 14mm F1.8 und 24-70 F2.8 Art Objektive bekannt

Sigma hat die Preise für seine Anfang des Jahres vorgestellten Vollformat-Neuzugänge zur populären Art-Serie bekannt gegeben.Zur ganzen Newsmeldung

Halbe Sicht, halber Hassle: Google mit neuem VR180 Format inklusive Kameras

Um vor allem unter den "YouTube Creators" die Akzeptanz von Surround-Video zu steigern, lanciert Google ein neues, halbes VR-Format.Zur ganzen Newsmeldung

Panasonic VariCam LT 5.5 Update mit 240p Raw Output u.v.m.

Mit dem 5.Zur ganzen Newsmeldung

Blackmagic Camera Update 4.4: Unter anderem mit Bluetooth Fernbedienung

Blackmagic hatte zur NAB 2017 ein https.Zur ganzen Newsmeldung

360° Effekte: Adobe erwirbt SkyBox VR-Suite von Mettle

Wer bereits Videos in 360° produziert hat, dürfte schon auf den Hersteller Mettle gestoßen sein -- seine SkyBox Plugins erweitern die Surround-Fähigkeiten von Adobe Premiere Pro und After Effects im Bereich Transitions, Effekte und Titling.Zur ganzen Newsmeldung

ZEISS Milvus 1.4/35 für 1999 Euro ab Juli

Zeiss hat ein neues Milvus 1.Zur ganzen Newsmeldung

EpiColor - natürliches Grading mit KI automatisiert

Nur für den Mac unter DaVinci Resolve oder Final Cut Pro X wird von der deutschen Lembke Software ein FxFactoryPlugin angeboten, welches mittels "künstlicher Intelligenz" in jeder Szene eine natürliche Farbgrundstimmung erzeugen soll.Zur ganzen Newsmeldung

Die 13 wichtigsten Gimbal Moves oder doch lieber aus der Hand?

Der A-Team Tutorial Clip mit den 13 wichtigsten Gimbal Bewegungen wurde schon reichlich im Web herumgereicht und erfreut sich entsprechend großer Beliebtheit.Zur ganzen Newsmeldung

Studie: Mehr Umsatz mit Online Video als an Kinokassen in 2021?

Unlängst kochte mal wieder der alte Streit hoch, wie groß ein Filmbild im Verhältnis zum Zuschauer zu sein hat -- größer als der Sessel, auf dem man sitzt, wie es Pedro Almodóvar als Jury-Vorsitzender des Cannes Filmfests ausdrückte? Oder ist nicht die Hauptsache, es werden überhaupt Filme angesehen, nebensächlich ob am Smartphone, TV oder im Kino.Zur ganzen Newsmeldung

Kommt es auf Auflösung an? - Interview mit Geoff Boyle

In diesem kurzen Interviewclip nimmt Geoff Boyle Stellung zum Schlagwort "Auflösung" von digitalen Cine-Kameras und weist darauf hin, dass sich die reale Auflösung beträchtlich von der interpolierten Auflösung von Bayer-Sensoren unterscheidet.Zur ganzen Newsmeldung

Dell U3818DW: ultrabreiter 38" WQHD Monitor

Der neue, ultrabreite 21.Zur ganzen Newsmeldung

Corel MyDVD Pro erstmals im Mac App Store

Mit Corel MyDVD Pro (OS X 10.Zur ganzen Newsmeldung

Filmer-Klage erfolgreich: YouTube muß TV-Doku-Mitschnitt löschen

TV-Mitschnitte sind auf YouTube keine Seltenheit - obwohl sie urheberrechtlich eigentlich illegal sind.Zur ganzen Newsmeldung

Benro Aero 7: Video- und Einbeinstativ in einem

Benro hat das neue kompakte Videostativ Aero 7 vorgestellt welches Kamera bis zu einem Gewicht von 7kg unterstützt.Zur ganzen Newsmeldung

Bokeh für Smartphone-Filmer: Beastgrip DOF Adapter MK2, sowie anamorphotische Optik

Auf Kickstarter wird derzeit eine überarbeitete Version des DOF Adapters von Beastgrip vorvermarktet (DOF wie in Depth-of-Field), und bereits jetzt ist das Projekt erfolgreich.Zur ganzen Newsmeldung

Editorials: Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1

Mit Canons C200 und Panasonics AU-EVA1 wollen zwei Branchengrößen den 4K Cine-Kamera Markt unter 10.000 Euro mitgestalten. Erstaunlich sind dabei nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten...

Berichterstattung: Günstige GPUs für die Videobearbeitung am Horizont...

Die Schöpfung von Kryptowährungen scheint unfassbar profitabel. Weshalb AMD-Grafikkarten seht teuer und faktisch weltweit ausverkauft sind. Doch in Zukunft dürften gerade Videobearbeiter aus der aktuellen Situation besonderen Nutzen ziehen können.

Test: Manfrotto Nitrotech N8 -- der neue, modifizierte Stativkopf

Hier nun unser Test des modifizierten, brandneuen Manfrotto Nitrotech N8 Stativkopfs, der nach dem weltweiten Manfrotto Rückruf nach unserem Vorserientest jetzt seinen Weg in die slashCAM Redaktion gefunden hat. Was beim N8 upgedatet wurde und wo wir die Stärken und Schwächen des Manfrotto Nitrotech N8 in der Praxis (auch im Vergleich zu Sachtler Ace L und FSB 8) sehen, lest ihr hier.

Erfahrungsberichte: Canon C200 - Erste Eindrücke und Hands-On

Canon hat gestern der Presse und den Händlern aus dem deutschsprachigen Raum die neue C200 persönlich gezeigt. Wir haben die Einladung genutzt, um erste Eindrücke mit einem Vorserien-Modell der C200 zu sammeln...

Ratgeber: KINEFINITY vs RED - Pro und Contra

Seit unseren Tests der Kinefinity TERRA 6K und der RED Scarlet-W werden wir immer wieder gefragt, welches Kamerakonzept die bessere Wahl sei: RED oder KINEFINITY? Deshalb hier mal unsere Erfahrungen/Einschätzungen mit beiden Kamerasystemen als Pro und Contra: Bedienkonzept, Bildqualität, Preis-Leistung, Zuverlässigkeit, RAW-Workflow, Slowmotion, Einsatzgebiete, u.a.

Test: Nachgefasst - Gigabyte GTX 1080Ti Gaming OC und DaVinci Resolve 14

Nachdem DaVinci Resolve mit der Beta-Version 14 einen beachtlichen Performance-Sprung hingelegt hat wollten wir noch einmal eine GTX 1080 Ti durch unseren Testparcours laufen lassen...

Editorials: Sind 12 Bit ohne Rauschen nur 8 Bit?

Kann es möglich sein mit einer Log-Kurve fast nur unrelevantes Rauschen bei einer Reduzierung von 12 Bit auf 8 Bit zu verlieren? A1ex von Magic Lantern hat dazu etwas relevantes zu sagen...

Ratgeber: Speedbooster: Vorteile und Nachteile für MFT, am Beispiel der Panasonic GH5

Focal Reducer wie der Speedbooster von Metabones (oder der Lens Turbo von Zhongyi, uva.) erfreuen sich großer Beliebtheit unter Filmern: Erweiterte Lowlightfähigkeiten, größere Tiefenstaffelung im Raum sowie ein umfangreicheres Objektivangebot (je nach Mount). Aber welcher Speedbooster passt wofür und worauf sollte man achten?

Kurztest: AMD Radeon Pro WX7100 - Polaris im Workstation-Gewand

Wir hatten das kurze Vergnügen, eine AMD WX7100 unter DaVinci Resolve austesten zu können. Was uns auch mal wieder dazu gebracht hat, etwas über den Sinn von Workstation-GPUs zu sinnieren...

Praxistest: Guter Ton für die GH5? Panasonic XLR-Adapter (DMW-XLR1)

Wir haben den Panasonic XLR-Adapter mit diversen Mikrofon-Setups an der GH5 abgehört und auch erste Praxiserfahrungen gesammelt. Welche Mikrofone und welche Einstellungen haben sich bewährt, worauf muß man achten?

Kurztest: Blackmagic Resolve 14 Beta 1 - tatsächlich schneller?

Blackmagic sprach bei der Vorstellung der neuen Resolve (Beta-)Version von einem zehnfachen Geschwindigkeitszuwachs. Da wollten wir einmal nachfühlen, ob davon schon etwas in der Beta zu spüren ist...

Grundlagen: Warum der digitale Videopegel relevant ist.

Gerade unter jungen Profis sind Begriffe wie Studio Swing, Video-Level oder Schwarzwert nicht immer geläufig, vor allem weil sie in der digitalen Signalverarbeitung eigentlich keine Rolle mehr spielen müssten. Tun sie aber doch ...

Test: Nvidia GTX1080 Ti in Resolve und Premiere Pro - purer Luxus?

Mit der GTX 1080 Ti bietet Nvidia erstmals brachiale GPU-Rechenleistung über 10 TFlops zum erträglichen Preis unter 800 Euro. Wir haben einmal Resolve und Premiere angeworfen um zu sehen, in welchen Bereichen die Mehrleistung realen Nutzen bringt.

Interviews: Thomas Schadt über den Dokumentarfilm im Wandel

Thomas Schadts Buch über die Dramaturgie des Dokumentarfilms gilt als Standardwerk -- wir haben die Neuauflage zum Anlaß genommen, uns mit ihm über ein Genre in Auflösung zu unterhalten, über Glaubwürdigkeit und Kreativität, den Unterschied zwischen Dramaturgie und Storytelling und vieles mehr.

Essays: Kamera-Trends für 2017

Das Jahr hat ja mit der Panasonic GH5 und der Blackmagic URSA Mini Pro schon aufregend angefangen. Doch was soll denn da eigentlich noch im Rest des Jahres passieren?

Test: Blackmagic Resolve Micro Panel - Solides Grading-Pult für 1.100 Euro

Mit dem Micro Panel hat Blackmagic nun auch ein bezahlbares Bedienpult für Coloristen im Angebot. Doch kann das Micro Panel auch den hohen Erwartungen entsprechen?

Ratgeber: Panasonic GH5 - Like709-Profil das bessere (und kostenlose) V-Log?

Die logarithmische V-Log-Aufzeichnung mit der GH5 lässt sich Panasonic noch einmal extra bezahlen, doch das Profil hat auch seine Tücken. Kostenlos fährt man aktuell vielleicht sogar mit den neuen "Like709"-Einstellungen besser...

Praxistest: Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon EOS C700 Tests schauen wir uns genauer Layout und Handling an, liefern Testlaborwerte in Bezug auf Lowlight, Auflösung etc. und kommen zu unserem Fazit von Canons neuem Flaggschiff im Cinema EOS Segment.

Test: Panasonic GH5 - Neue Funktionen und aktuelles Fazit

Die ersten GH5-Modelle sollen in den kommen Tagen den Handel erreichen, weshalb wir neben weiteren Erkenntnissen auch einmal unser großes Fazit zur GH5 ziehen wollen.

Praxistest: Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1

Mit der Canon EOS C700 hat Canon auf der letztjährigen IBC sein neues 4K Flaggschiff der Cinema EOS Reihe inkl. Dual Pixel AF Funktion vorgestellt. Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Praxis- und Labortest kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart.

Bücher zu Ulead Video Studio

Bücher zu Adobe Premiere

Buchempfehlung


Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626


Linktipps

Einkaufen

Internet-Einkaufszentrum

Computer, Elektronik

Freizeit, Sport, Fitness

Mobilfunk, Handy

Apple iPhone

Mobilfunk Handytarife

Fotografie

Filmen

Rund um's Auto

Mehr? Sieh selbst:

Verbraucherschutz

Verbrauchermagazin

Nachrichten

Stiftung Warentest

Ökotest

Verbraucherschutz-Ministerium

Wer ist unter uns?



Bücher




Software


Nutzen Sie die Vorteile beim Softwarekauf Über Amazon: Software wird von Kunden bewertet - günstiges Versandkostensystem - Amazon ist zuverlässig





Handy/Telefon


O2 Inklusiv Pakete Online

Empfehlung: Top-Services

Kredite und Finanzierung

Tagesgeld und Girokonten

Partnersuche

Reisen

Hotelsuche

Handytarif-Vergleich

Stromtarif-Vergleich

Gastarif-Vergleich

Internet Flatrate Vergleich

Versicherungsvergleich

Immobilien

Verbraucherschutz



TERRE DES LANGUES e.V. - 25 Jahre Erfahrung in Sprachreisen, Schuljahresaufenthalte, Highschool-Years und Gastfamilienaufenthalte


www.user-archiv.de (seit 1999)