U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"


mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"


DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

http://www.webwriting-magazin.de/sogehts/cssebenen.shtml
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwriting-magazin.de/sogehts/css.shtml
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.w3.org/StyleSheets/Core/
Rubrik: Webseiten; Typ: Onlinetools
http://css.nu/exp/index.html
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://css.nu/articles/translate.html
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://css.nu/articles/index.html
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwriting-magazin.de/css-design/listhome.php
Rubrik: Webseiten; Typ: Diskussionsforen
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/168
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/190
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/177
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/176
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/174
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/173
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/172
Rubrik: Internet; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/171
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/170
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/169
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/168
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/167
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/166
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/165
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/164
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/163
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/162
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/161
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/160
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/159
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/158
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/156
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/153
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/151
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/150
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/149
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/148
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/147
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/146
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/145
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/144
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/142
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/141
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/139
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/138
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/133
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/132
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/131
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/130
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/129
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/128
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/127
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/125
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/124
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/123
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/122
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/121
Rubrik: Grafik; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/120
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/119
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/118
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/115
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/113
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.webwork-magazin.de/magazin/artikel/111
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


Constantin-Chef glaubt an Comeback des Kinos

Der Chef der Produktionsfirma Constantin, Martin Moszkowicz, glaubt an eine erfolgversprechende Zukunft des Kinos nach der Corona-Krise.

Zwei Serien-Juwelen zum Wiederanschauen

Langeweile im Corona-Lockdown? Mit „Avatar – Der Herr der Elemente“ und der Fortsetzung „Die Legende von Korra“ sind bei Netflix und Prime zwei Zeichentrick-Serien mit Klassiker-Potential zu sehen.

Deutsch-Quote im Radio: Erneute Forderung von Musikmanagern

Eine alte Debatte kommt jetzt zu Coronavirus-Zeiten wieder hoch. Wieviel Musik wird in den hiesigen Radioprogrammen von deutschsprachigen Künstlern gespielt?

UEFA-Konferenz: Gibt es bald schon wieder Champions League?

Im Rahmen der Corona-Krise liegen sämtliche europäischen Profi-Wettbewerbe im Fußball brach – doch von einem vollständigen Saisonabbruch war bisher noch nirgends die Rede. Die UEFA will dahingehend jetzt weiter entscheiden.

Die besten Podcasts zu Film, Fernsehen und Serien

Auch die größten Film- und Serienjunkies können nicht den ganzen Tag auf die Mattscheibe schauen. Zur Abwechslung bieten sich da Podcasts an.

DAB Plus: Media Broadcast übernimmt Senderservice für NDR und RBB

NDR und RBB beauftragen Media Broadcast für die Verbreitung ihrer Digitalradioprogramme als Service-Provider.

Netflix will mehr Synchronisationen für europäischen Markt

Um das überwiegend englischsprachige Angebot auch fremdsprachigen Ländern zugänglich zu machen, will der Streamingdienst die Inhalte lokalisieren.

Heute startet „Das Zuhause-Quiz mit Jörg Pilawa“

Die neue interaktive Streaming-Show mit Jörg Pilawa geht heute in der ARD Quiz App das erste Mal online.

Kabel Eins sendet ab heute vom heimischen Herd der Spitzenköche

Mittlerweile haben so viele TV-Moderatoren das Studio gegen das heimische Wohnzimmer eingetauscht, dass nun folgerichtig die Kochprofis nachziehen – und ab heute das Publikum in "Wir kochen zusammen! Zuhause beim Spitzenkoch“ bei Kabel Eins zum Mitkochen anregen.

Mediennutzung steigt durch Corona-Krise sprunghaft an

Nach der Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie untersuchte eine neue Umfrage das veränderte Mediennutzungs-, Freizeit- und Konsumentenverhalten – mit klaren Ergebnissen.

RTL-Chefstratege wechselt zu Beratungsunternehmen

Die Strategieberatung EY-Parthenon bekommt Verstärkung von Dr. Marcus Dimpfel, der bislang die Strategieentwicklung der Mediengruppe RTL zu verantworten hatte.

Alle April-Neuheiten bei Disney+ im Überblick

Neben einer Doku-Auswahl anlässlich des "Earth Month" bietet Disney+ neue Highlights aus den Welten von Disney, Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic.

Diese Filme von Studio Ghibli auf Netflix muss man gesehen haben

Das Studio Ghibli ist bekannt für abenteuerliche Geschichten in faszinierenden Welten. Auf Netflix finden sich ein paar besonders sehenswerte Anime-Filme.

Back to the roots: „Terminator – Dark Fate“ auf Blu-ray

"Terminator" besinnt sich auf seine Wurzeln: "Dark Fate" holt nicht nur James Cameron und Linda Hamilton zurück, sondern knüpft auch inhaltlich an die Klassiker an.

Zweite „Mandalorian“-Staffel schon in den Startlöchern – Ahsoka kommt!

Schon jetzt steht fest, wann die „Star Wars“-Serie bei Disney+ weitergeht. Darüber hinaus gibt es starke Neuzugänge für den Cast – auch die Rolle von Skywalker-Schülerin Ahsoka Tano wurde dafür würdig besetzt.

Grundlagen der Fernsehtechnik – Überblick über die Entwicklungen der letzten Jahre

Bereits 1934 wurden die ersten Fernsehsendungen mit Bild und Ton übertragen. Der geregelte Sendebetrieb startete sowohl in West- als auch in Ost-Deutschland 1952. Wir geben einen groben Überblick, was sich im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Olympia-Verschiebung hält ZDF auf Trab

Die Verschiebung der Olympischen Spiele um ein Jahr wird auch für die übertragenden TV-Stationen eine große logistische und planerische Herausforderung.

Disney Junior: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Unterhaltung gibt es auch für die kleinen Zuschauer. Darum präsentiert DIGITAL FERNSEHEN in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Kindersender. Heute ist „Disney Junior“ dran. Steckbrief Name: Disney JuniorSparte: KindersenderSenderstart: 14. Juli 2011Sendezeit: 6-20 UhrAusstrahlungsformat: SD & HD Disney Junior ist ein von The Walt Disney Company […]

Neue Staffel von „Westworld“ ab heute bei Sky

Das erfolgreiche Crossover aus Western und Science Fiction ist ab heute mit seiner neuen dritten Staffel zurück bei Sky – dabei sind nicht nur die üblichen Verdächtigen, sondern auch ein neuer Star, der aus einer Hauptrolle in der Hitserie „Breaking Bad“ bekannt ist.

Kevin Spacey bricht sein Schweigen

Zwei Jahre nach Bekanntwerden von Belästigungsvorwürfen gegen ihn hat der Schauspieler Kevin Spacey sich erstmals ausführlich dazu geäußert, wie er diese Zeit damals erlebte.

Apple ProRes RAW for Windows 1.0 (Beta) ist da - fast ohne Kommentar

Wieder einmal ziemlich überraschend hat Apple heute auf seinen Supportseiten ohne großen Kommentar eine Datei namens "Apple ProRes RAW for Windows 1.Zur ganzen Newsmeldung

In eigener Sache -- die Gewinner der Sennheiser-Verlosung stehen fest

Unter den zahlreichen Teilnehmern der Sennheiser-Umfrage haben wir heute die elf glücklichen Gewinner ausgelost und bereits benachrichtigt.Zur ganzen Newsmeldung

Verringert 4K-Crop für Canon R -- neuer 0.71x Metabones Speedbooster Canon EF auf RF

Speedbooster an Fullframe? Was auf den ersten Blick nicht direkt sinnvoll scheint, kann in manchen Fällen sehr hilfreich sein.Zur ganzen Newsmeldung

Adobe MAX Europe 2020 wird abgesagt

Adobe hat bekanntgegeben, daß angesichts der Entwicklungen rund um COVID-19 die ursprünglich für den 15-16.Zur ganzen Newsmeldung

Hilf deinem Kino: mit Spenden, Gutscheinen -- und Kinospots daheim

Von einem Tag auf den anderen wurde zur Eindämmung des Corona-Viruses praktisch aller öffentlicher Kulturbetrieb eingestellt -- die Theater und Konzerthäuser sind geschlossen, die Museen und auch die Kinos.Zur ganzen Newsmeldung

Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos

Jetzt hat auch Apple die Coroakrise zum Anlass genommen, ein spezielles Angebot zu schnüren.Zur ganzen Newsmeldung

Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten

Normalerweise kostet das große FX-Tool Paket "Red Giant Complete Monthly", welches aus der Trapcode Suite, der Magic Bullet Suite, Universe, der VFX Suite und der Shooter Suite besteht, monatlich im Abo normalerweise 79 Dollar - im Zuge der Coronakrise aber bietet Red Giant es Schülern und Studenten kostenlos an.Zur ganzen Newsmeldung

Apple Pro Display XDR Monitor bekommt benutzerdefinierte Referenzmodi

Apple beschert seinem professionellen 10 Bit-HDR 6K-Monitor https.Zur ganzen Newsmeldung

Cannes Filmfestival 2020 wird verschoben

Eigentlich sollte das berühmte https.Zur ganzen Newsmeldung

HomePro Challenge: GoPro verschenkt bis Ende April jeden Tag 5 HERO8 Black / MAX Kameras

GoPro nimmt die Zeiten von Social Distancing und Quarantäne zum Anlass für einen großen Heim-Wettbewerb, der vom 23.Zur ganzen Newsmeldung

NAB 2020 findet im Netz statt - und in New York

Daß die NAB 2020 in ihrer bisherigen Form angesichts der aktuellen Entwicklung in Sachen Coronavirus nicht stattfinden konnte, https.Zur ganzen Newsmeldung

Dokumentarfilmfestival Dok.fest 2020 findet im Netz statt

Das Dokumentarfilmfestival Dok.Zur ganzen Newsmeldung

Deutsche Filmproduzenten fordern bundesweites Drehverbot

Die deutsche Filmindustrie sowie alle dort Beschäftigten leiden schwer unter dem Corona-bedingten Abbruch und der Verschiebung großer und kleiner Produktion.Zur ganzen Newsmeldung

B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Wer im Bereich Dokumentarfilm, Reportage, Feature etc.Zur ganzen Newsmeldung

Vor 20 Jahren startete das VideoX-Forum - und lebt noch hier und heute!

Kleiner zeitgeschichtlicher Hinweis in eigener Sache.Zur ganzen Newsmeldung

Test: Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen?

Grundlagen: Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein?

Ratgeber: Coronavirus-Krise: Aktuelle Soforthilfen für Unternehmen und Selbständige - eine Übersicht

Angesichts der massiven wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise und der zur Eindämmung des Virus getroffenen Maßnahmen gibt es eine ganze Reihe von Soforthilfemaßnahmen von staatlichen Stellen für Unternehmen und Selbständige. Wir versuchen hier, eine Übersicht der vielen verschiedenen Überbrückungsmaßnahmen zu geben und wollen einige wichtige Fragen dazu beantworten.

Test: Kamera-Cage Vergleich: Zacuto, Manfrotto, SmallRig, Shape, 8Sinn ... Wer baut den besten Cage für DSLM/DSLRs?

Im zweiten Teil unseres großen Kamera-Cage Ratgebers wollen wir uns aktuelle Kamera-Cages im konkreten Vergleich anschauen. Da sich die Design- und Anwenderphilosophien der unterschiedlichen Hersteller häufig durch deren gesamtes DSLM/DSLR Cage-Portfolio ziehen, lassen sich unsere hier gewonnenen Erkenntnisse ganz gut auch unabhängig vom spezifischen Kameramodel anwenden ...

Fokus Indie-Film: Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5)

Wie macht man aus einer 7-monatigen Reise einen sehenswerten Film, bringt ihn ins Kino und sogar zu Netflix, in Eigenregie und ohne Finanzierung? Ein Gespräch mit Manuel Vering - Videojournalist und bekennender Kamera-Nerd - über seinen zusammen mit Maria Ehrich produzierten Film, das Drehen mit der Panasonic GH5 im Minimal-Setup, dem Schnitt im eigenen Wohnzimmer und vieles mehr.

Test: Loupedeck CT (Creative Tool) - Schickes Controller-Pult mit Kanten

Das neue Loupedeck CT (Creative Tool) ist am Arbeitsplatz definitiv ein schicker Hingucker. Doch bringt es auch den gewünschten Produktivitätsschub?

Test: Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo

Canons dritte Version seines Flaggschiffs-Modells für Fotografen, die EOS-1D X Mark III klingt auch für Filmer ungewöhnlich spannend. Wir wollen daher als erstes einmal die Signalqualität der Videomodi näher betrachten...

Ratgeber: PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten.

Test: ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen...

News: Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!):

Interviews: Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten...

Test: Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?

Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt.

Ratgeber: RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick

Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen...

Ratgeber: Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?

Worauf sollte man grundsätzlich und unabhängig vom jeweiligen Kameramodell beim Kauf eines Cages für DSLMs oder DSLRs achten? Was sind die unterschiedlichen Konstruktions- und Designmerkmale? Wann macht ein Cage Sinn? Außerdem klären wir via Pro und Contra die Entscheidung für oder gegen einen Cage ...

Test: Nikon Z6 RAW - Besser als ProRES?

Nun konnten wir es erstmals selber ausprobieren: Nikon RAW! Oder eigentlich: Nikon/Atomos ProRES RAW. Dabei entwickelte sich im Test eine zentrale Frage: Ist ProRES RAW an der Nikon wirklich besser als externes ProRES?

Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett?

Klein, aber dennoch komplett ausgestattet um auch professionellen Erfordernissen gerecht zu werden. Geht das? Panasonic versucht es mit den neuen 4K-Modellen HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10.

News: DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität.

Test: Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit

Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema.

Kurztest: slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen...

Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität.

Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626



www.user-archiv.de (seit 1999)