U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"


mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"


DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

http://www.heise.de/security/artikel/65666
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/65718
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/65504
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/65321
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/64996
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/64645
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/63985
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/63914
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/63411
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/63722
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/63177
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/62891
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/62537
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/62432
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61945
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61803
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61702
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61652
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61594
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61431
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61422
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61394
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/61391
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/60711
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/60713
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/60686
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/60482
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/60232
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59954
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59817
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59896
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59611
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59580
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59533
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59524
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59508
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59501
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.heise.de/security/artikel/59239
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.infosecreport.de/
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Portal
http://www.security-portal.de/
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Portal
http://www.pl-berichte.de/cgi-bin/security/dist.cgi
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Portal
http://www.security-guide.com/index.php3
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Portal
http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Portal
http://www.computerwoche.de/knowledge_center/it_security/
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: Portal
http://www.computerwoche.de/rss/feed332.xml
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed317.xml
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed324.xml
Rubrik: Hardware; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed318.xml
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed321.xml
Rubrik: Netzwerk; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed322.xml
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed319.xml
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: RSS-Feeds
http://www.computerwoche.de/rss/feed870.xml
Rubrik: Sonstige Themen; Typ: RSS-Feeds
http://www.competence-site.de/itsecurity.nsf/902B8EE73A764E16C12571E4006A9B37/$File/php_sicherheit_sessions_leseprobe.pdf
Rubrik: Webseiten; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.hardened-php.net/advisories.15.html
Rubrik: Webseiten; Typ: Portal
http://www.phpug-hannover.de/index.php
Rubrik: Webseiten; Typ: Portal
http://feeds.feedburner.com/designerinaction
Rubrik: Webseiten; Typ: RSS-Feeds
http://www.stichpunkt.de/rss.xml
Rubrik: Webseiten; Typ: RSS-Feeds
http://feeds.feedburner.com/456bereastreet
Rubrik: Webseiten; Typ: RSS-Feeds
http://feeds.feedburner.com/rss/ak/weblog
Rubrik: Webseiten; Typ: RSS-Feeds
http://feeds.feedburner.com/css-blog
Rubrik: Webseiten; Typ: RSS-Feeds

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


Neuer Look für digitalfernsehen.de

Unsere Stammleser haben es gleich bemerkt: Ab sofort präsentiert sich digitalfernsehen.de im neuen Design. Vor allem für Nutzer von mobilen Endgeräten hat dies Vorteile. Im Internet geben sich die neuen Trends und Standards fast im Jahresschritt die Klinke in die Hand. Eine eigene mobile Seite hier, ganz viel Bewegtbild dort und natürlich Social Media auf […]

Ist der Markteintritt von Disney+ der K.O.-Schlag für Netflix?

Marktforscher prognistizieren dem Streaming-Pionier in wichtigen Stammländern eine Kündigungswelle, sobald Disney+ dort verfügbar wird. Abgesehen von den Niederlanden, in denen Disney seinen neuen Streamingdienst jenseits des großen Teichs testet, müssen die meisten Europäischen Kunden noch bis zum 31. März 2020 auf den Markteintritt von Disney+ warten. Ab dann werden auch in Deutschland, Großbritannien und Spanien […]

Schumi-Abend auf RTL

Anlässlich des 25. Jubiläums seines ersten Formel1-WM-Titels sendet RTL an diesem Mittwochabend eine Doku, eine Ranking-Show mit Sonja Zietlow und ein „Stern TV“-Spezial. Den Anfang macht „Die Michael Schumacher Story“ um 20.15 Uhr. In der Dokumentation wird Schumis erster Weltmeister-Titel im Jahre 1994 noch einmal genau beleuchtet. Wer sich noch erinnert, weiß genau, dass es […]

ProSieben streicht glücklose neue Show von Fahri Yardim

Der „Jerks“-Kollege von Christian Ulmen begab sich in „Fahri Sucht das Glück“ auf eine recht konzeptlose Mission, die das Publikum kalt ließ. Nun reagiert der Sender und wirft das Format aus dem Programm. Mit einem so jähen Ende hätte wohl auch Fahri Yardim nicht gerechnet: Das neue ProSieben-Format „Fahri sucht das Glück“ wird vom Sender […]

Sky entschädigt Kunden für Topspiel-Blackout

Nach den Pannen beim Live-Stream des Bundesliga-Topspiels zwischen Meister Bayern München und Borussia Dortmund entschädigt der Pay-TV-Sender Sky seine Kunden.

Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...

Apple hat soeben das neue MacBook Pro 16“ vorgestellt.Zur ganzen Newsmeldung

Looking Glass 8K: Das erste holographische 8K Display

Die Macher des Kickstarter Projekts https.Zur ganzen Newsmeldung

Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen

AMD hat zwei neue Spitzenmodelle der dritten Generation auf AMDs 7nm "Zen 2" Architektur basierende Threadripper 3000 CPUs zusammen mit dem neuen TRX4 Sockel vorgestellt, die als schnellste auf dem Markt erhältliche Desktop Prozessoren zusammen mit der neuen TRX40 Plattform mit 72 PCIe 4.Zur ganzen Newsmeldung

Foris Nova, der erste OLED Monitor von Eizo - in limitierter Auflage

>UPDATE 12.Zur ganzen Newsmeldung

PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen

Dank AMD bewegt sich endlich wieder etwas im PC-Segment.Zur ganzen Newsmeldung

Razor Raptor 27: 10-Bit WQHD-Monitor mit 95% DCI-P3 und USB-C

Die technischen Daten von Razors erstem Gaming Monitor machen ihn auch für die professionelle Arbeit mit Video interessant.Zur ganzen Newsmeldung

Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Der Medientechnikhersteller Grass Valley, bekannt auch durch sein beliebtes Editingprogramm Edius, steht zum Verkauf.Zur ganzen Newsmeldung

ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Auf der Adobe MAX wurde auch der Start von "ascribe.Zur ganzen Newsmeldung

Rekordverdächtige 108MP in der Xiaomi Mi Note 10 Smartphonekamera -- und 4K

Nun ist das erste Smartphone mit dreistelliger Fotoauflösung offiziell -- das Xiaomi Mi Note 10 verfügt über den im Herbst angekündigten https.Zur ganzen Newsmeldung

Mehr Auflösung für 360°: Kandao QooCam 8K Kamera angekündigt

Im Wettlauf um höhere Auflösungen für einfache 360°-Kameras im Consumerbereich hat Kandao demnächst die Nase vorn, denn im Dezember soll eine neue Version der kleinen QooCam erscheinen, welche Panoramavideos in bis zu 8K aufnimmt (7680x3840 bei 30fps).Zur ganzen Newsmeldung

Sigma Firmware Update für die fp verbessert ISO-Bug, externes SSD-Recording uvm.

Sigma hat heute ein dringend benötigtes Firmware Update für die Sigma fp herausgebracht, mit dem diverse Bugs der fp behoben werden (mit denen wir ebenfalls bei unserem derzeit stattfindenden Sigma fp Test zu kämpfen haben).Zur ganzen Newsmeldung

Microsoft speichert "Superman" auf Glas - über 1.000 Jahre lesbar

Die Langzeitspeicherung von Daten ist eine große Aufgabe - besonders auch für die Filmbranche für ihre wertvollen Filmarchive.Zur ganzen Newsmeldung

ZEISS: Flares für High-End Supreme Prime Cine-Objektive: Supreme Prime Radiance

Zeiss nutzt das DOP-Festival Camerimage in Polen um seine neue Supreme Prime Radiance Cine Objektivreihe vorzustellen.Zur ganzen Newsmeldung

Leica SL2: Profi Vollformat-Systemkamera mit Sensorstabilisierung und 5K Videoaufnahme

Leica hat mit der SL2 das Nachfolgemodell der spiegellosen, vor vier Jahren eingeführten Vollformat Profi-Systemkamera SL1 vorgestellt.Zur ganzen Newsmeldung

Sigma kündigt Vollformat 24-70mm F2.8 DG DN Art Zoom für L-Mount und Sony E-Mount an

Nach dem 14-24mm F2,8 DG DN | Art ergänzt Sigma sein Objektportfolio für soiegellose Vollformatkameras um ein lichtstarkes Standardzoom 24-70mm F2.Zur ganzen Newsmeldung

Essays: Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"?

Editorials: REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?

Compressed RAW-Aufzeichnung in der Kamera - Wer hat´s erfunden? Jedenfalls nicht die Schweizer. Vielmehr gebührt - jetzt juristisch bestätigt- weiterhin RED die Ehre. Und damit auch das Recht für weitere Lizenzforderungen?

Test: DJI Mavic Mini im Praxistest - die führerscheinfreie Einsteigerdrohne - gut genug für Pros?

Die neue nur 250g leichte DJI Mavic Mini benötigt weder Kennzeichen noch Drohnenführerschein. Wir haben die neue ultraleichte Einsteigerdrohne getestet und wollten wissen: Ist die Mavic Mini gut genug für Pros? Worauf sollte man bei der Mavic Mini achten? Und kann man sie wirklich ohne Einschränkungen überall fliegen?

Tips: Wenig bekannte Workflow-Tricks für Blackmagic DaVinci Resolve

Auch wenn wir meinen uns in Resolve ganz gut auszukennen, lernen wir fast immer noch täglich etwas dazu. Wir wollen euch daher einmal einige eher unbekannte Features vorstellen, die die Arbeit in Resolve im Einzelfall bequemer machen oder vereinfachen...

Tips: Sony PXW-FX9 - Bedienung: Die wichtigsten Kamera-Menüs erklärt und im Überblick

Wie stelle ich den Sensor-Readout bei der Sony FX9 ein? Wie aktiviere ich eine S-Log3 Aufnahme und wo sind die dazugehörigen Monitor-LUTs? Wo finde ich das neue S-Cinetone Profil und wo die Dual Base ISOs? Und was ist mit S-Log 2 passiert? Hier die wichtigsten Menüs und die dazugehörigen Kurzinfos zur neuen Vollformat Sony FX9 Â…

Test: Log und RAW - Codec-Qualität von Blackmagic, Panasonic und Sony

Wir wollten einmal versuchen, diverse Codecs möglichst schlecht aussehen zu lassen und durch extreme Einstellungen Makroblöcke, Farbsäume und andere Artefakte zu provozieren. Klingt interessant? Dann bitte hier entlang...

Test: Canon EOS C500 Mark II: Modulare Vollformat-Kamera mit 6K RAW und Dual Pixel AF - Teil 1: Hauttöne, Autofokus

Hier der erste Teil unseres Praxis-Tests zur neuen Canon EOS C500 MKII. Mit ihrer internen 6K RAW-Aufnahme und dem nochmals verbesserten Dual Pixel Autofokus bietet die Kamera technische Spezifikationen vom Feinsten in einem hochmodularen Gehäuse. Tatsächlich wildert die Canon damit sogar in RED-Gefilden...

Test: Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollformat ohne Schwächen?

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist...

Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis?

Test: Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen...

Test: Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich

Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen?

Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit intern, 4K 50p 10 Bit - Teil 1

Bei den Specs kann der Panasonic S1H aktuell keine Vollformat-DSLM das Wasser reichen: 6K Videoaufnahme in 10 Bit mit vollem Sensorreadout sowie interne 10 Bit Aufzeichnung bei 50p sind starke Ansagen. Hinzu kommt ein hoher Belichtungsspielraum. Hier unsere ersten Praxiserfahrungen mit dem neuen Video-Boliden von Panasonic ...

Test: Panasonic LUMIX S1H - Mehr Bildqualität durch Tiefpassfilter?

Mit neuem Sensor, Tiefpassfilter, interner 6K-Aufzeichnung sowie interessanter Ausstattung will Panasonic viele Filmer zur S1H bewegen. Doch wir wollen zunächst einen Blick auf die Bildqualität werfen...

Editorials: Vollformat / LF - Seid ihr alle da?

Spätestens seit dieser IBC will und kann (fast) jeder Hersteller in den Markt der Vollformat-Video Produktion vorstoßen. Doch nicht jeder Large Format Ansatz verspricht das große Kino...

Test: HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook?

Müssen portable Workstations zur 4K-Videobearbeitung wirklich mehrere tausend Euro kosten oder geht es auch günstiger? Wir versuchen zu beleuchten, welche Kompromisse man unter 1.000 Euro wirklich eingehen muss.

Test: Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen...

News: Orbiter: ARRI´s bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019

Nach der erfolgreichen Einführung der Skypanel Flächenleuchten hat ARRI jetzt einen gerichteten, hellen LED-Scheinwerfer namens Orbiter vorgestellt der Dank neuem Quick Lighting Mount im Verbund mit Projektionsoptiken/Lichtformern und diversen Vorsätzen sehr unterschiedliche Lichtformungen zulässt. Und dies mit der besten Licht- und Farbqualität aller bisheriger ARRI Lichtengines Â…

Test: Nvidia GTX 1660 Ti - Genug Leistung für 4K-Videobearbeitung?

Gaming-GPUs weisen in der Regel das beste Preis-/Leistungsverhältnis für die Videobearbeitung auf. Wir wollen deswegen einmal einen intensiveren Blick auf ein besonders interessantes Mittelklassemodell werfen: Die Nvidia GTX 1660 Ti.

Test: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?

Nikon hat für seine spiegellosen Vollformat Kameras Z6 und Z7 seine erste eigene LUT herausgebracht, auf die viele Anwender schon ungeduldig gewartet haben. Wir haben die offizielle Nikon N-Log LUT auf Material angewandt, das wir mit dem Atomos Ninja V extern in 10 Bit ProRes 422 HQ aufgenommen haben. Hier unsere ersten Erfahrungen inkl. Videoclip Â…

Test: Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung

Hier unsere Praxiserfahrungen mit der neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K. Wir haben uns Hauttöne, das allgemeine 6K Handling, div. Sensormodi, 120 fps High Framerates uvm angeschaut. Und auch unser kleines 4K vs 6K Blackmagic Pocket Quiz lösen wir nun auf Â…

Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626



www.user-archiv.de (seit 1999)