U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"


mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"


DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

http://www.it-academy.cc/article/848/Aufbau+einer+Festplatte.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1253/Beschaedigte+optische+Medien.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1200/Die+Zukunft+der+Festplatten.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/853/Fachwoertererklaerung+fuer+CD+DVD+Brenner.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1168/Festplatten+allgemein.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/707/Festplatten+partitionieren.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/603/Festplatteneinbau+und+inbetriebnahme.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1167/Festplattengeschwindigkeit.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1224/SerialATA+und+ParallelATA.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/475/Wie+funktioniert+eine+Festplatte.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/380/Zu+geringe+Kapazitaet+der+Festplatte.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1042/Aufbau+vom+Motherboard+und+Funktionen.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1084/BIOSUpdate.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/825/Mainboard.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/719/MSI+DLeds+erklaert.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1076/MACAdressen+kopiern.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1448/Routing.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/690/CPU+Steckplaetze.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/689/Der+Prozessor.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/674/Die+Geschichte+des+Prozessors.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1166/Die+neuen+AMDDuronProzessoren+modifizieren+und+erheblich+verbessern.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1226/RAM+und+FSBTakt.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1228/Temperatur+im+Blick.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1181/Waermeleitpaste.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/720/SCSI+Varianten.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/934/Modem.html
Rubrik: Hardware; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/914/Alternativen+zu+Windows.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1287/Betriebsarten.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/823/Bussysteme.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/488/DATENSCHUTZ+Gruenes+Licht+fuer+InternetRichtlinie.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1241/Ein+und+Ausgabeverarbeitung+durch+das+Betriebssystem.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1350/Festplattenimages+mit+Hilfe+von+Knoppix+erstellen.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/852/Grundlagen+Systemsoftware.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/444/Multitasking.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1486/ProzessScheduling.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/711/Rundll32+und+was+man+damit+anstellen+kann.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1284/SchedulingVerfahren.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1493/Installation+und+Partition+unter+MS+DOS.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/564/Tipps+fuer+MSDOS.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/854/Wozu+DOS+noch+taugt.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/9/Allgemeines.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/10/Anwendungssoftware.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/12/DebianSpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/13/MandrakeSpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/14/RedhatSpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/11/Server+Internet+Netzwerk.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/15/SuSESpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1471/Capturen+von+WLAN+Packeten+mit+802.11+Header.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/680/Linux+Tastenkombinationen.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1334/LinuxBridgeHOWTO.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1335/LoggenderPerlProxy.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1172/Prozesse+unter+Linux+administrieren.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1171/WLAN:+DWL520++unter+Linux+einrichten.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/20/Allgemeines.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/21/Anwendungssoftware.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/24/HPUXSpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/22/Server+Internet+Netzwerk.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/menu/23/SolarisSpezielles.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/558/Der+viEditor+eine+Einfuehrung.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.it-academy.cc/article/1182/Regulaere+Ausdruecke+in+UNIX.html
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


TV-Ikone Carol Burnett erhält neuen Golden-Globe-Ehrenpreis

Die US-amerikanische Schauspielerin und TV-Ikone Carol Burnett (85) ist die erste Empfängerin eines neuen Golden-Globe-Ehrenpreises.

Boulevardmagazin "Brisant" wird 25

Dass nicht nur Privatsender mit Klatsch und Blitzlicht-News Quote machen, zeigt der anstehende Geburtstag des ARD-Magazins: Bereits seit einem Vierteljahrhundert präsentiert "Brisant" beim Öffentlich-Rechtlichen Promi-News und Buntes.

Einmal bei Google, immer bei Google? Gericht verhandelt Klage

Das OLG Stuttgart verhandelt heute eine Klage auf Löschung von Informationen bei Google. Die ehemalige Präsidenten-Gattin Bettina Wulff einigte sich mit Google einst in einem ähnlichem Fall außergerichtlich.

Kampf gegen Leukämie: José Carreras' Spendengala live im TV

Bei Sat.1 Gold werden im Rahmen der "José Carreras Gala 2018" Spenden für Forschungsprojekte gesammelt, damit die immer noch häufige Schock-Diagnose Blutkrebs kein Todesurteil mehr sein muss.

Die neue ARD-Mediathek ist online

Es hat etwas länger gedauert als geplant, aber ab sofort kann die neue ARD-Mediathek abgerufen werden. Dabei gibt es Verbesserungen, aber auch weniger gelungenes.

Neues Magazin: "rundum gesund" startet bei SWR

Die erste Folge des neuen Gesundheits-Magazins wird sich dem Themenschwerpunkt Schlaganfall widmen.

ZDF zeigt "Böhmermanns perfekte Weihnachten"

Showtime für Jan Böhmermann - jedoch wird sich erst im ZDF-Nachtprogramm offenbaren, welche Endzeitszenarien der Neo-Magazin-Satiriker und sein Team für das Fest der Liebe im Mehrfamilienhaus ersonnen haben.

5G: Betriebsräte warnen Politik vor nationaler Roamingpflicht

Arbeitnehmervertreter der großen deutschen Mobilfunkkonzerne haben die Politik vor den Folgen einer nationalen Roamingpflicht für die Mitarbeiter gewarnt.

Netflix gibt erste afrikanische Produktion in Auftrag

Die südafrikanische Agenten-Serie "Queen Sono" dreht sich um eine starke Frauenfigur in der Hauptrolle.

Telekom Sport: Gratis-Tage im Dezember

Mehr als zwei Wochen lang werden die Angebote von Telekom Sport bei Magenta TV kostenlos schon in Kürze freigeschaltet. Mit dabei: Fußball aus der 3. Liga und Bundesliga-Basketball.

Bei Sky und DAZN: Wer überwintert in der Champions League?

Der letzte Spieltag in der Champions-League-Gruppenphase steht an. Unter anderem Dortmund und die Bayern kämpfen dabei noch um erste Plätze.

RTL sendet "DSDS" ab 2019 wieder zweimal in der Woche

Neben dem üblichen Samstags-Termin strahlt der Privatsender die Castingshow im kommenden Jahr auch an einem weiteren Wochentag aus.

Internet-Verband: EU braucht neue und visionäre digitale Agenda

Der Internet-Verband eco hat zur kommenden Wahl eines neuen EU-Parlaments im Mai eine europaweite Digitalpolitik aus einem Guss angemahnt.

TV-Quoten: Großes Interesse am ZDF-Thriller mit Josefine Preuß

Das ZDF liegt bei den Quoten vorn. Der Thriller "Schattengrund" lässt auch die Hochzeitsfolge von "Bauer sucht Frau" klar hinter sich. Die Dokumentation im Ersten landet auf Platz drei.

Brexit-Angst: NBC Universal beantragt deutsche Rundfunklizenzen

Nach der Sendergruppe von Ted Turner bemüht sich nun die nächste Rundfunkanstalt mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich um EU-Lizenzen.

"Tatortreiniger" wird eingestellt

Das Aus für Bjarne Mädel als "Tatortreiniger" kommt überraschend. Die Drehbuchautorin überzeugte den Rest der Crew aufzuhören, "wenn's am schönsten ist."

Apple Pay in Deutschland gestartet

Vier Jahre nach dem Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay in den USA ist der Service seit diesem Dienstag auch in Deutschland verfügbar.

"Dschungelcamp": Zahlte RTL Kaution für Kandidaten?

Die Verhaftung von "Dschungelcamp"-Kandidat Bastian Yotta so kurz vorm Beginn der Show hat RTL offenbar nervös gemacht: RTL soll nun die Kaution hinterlegt und Yotta so freigekauft haben.

Erneutes Datenleck: Früheres Aus für Google Plus

Google schließt sein Online-Netzwerk nach wiederholten Pannen schneller, als bisher geplant. Der für den Sommer anvisierte letzte Vorhang für Google Plus fällt nun deutlich früher.

Formel E: ARD und ZDF sichern sich drei Live-Rennen

ARD und ZDF werden in der am Samstag beginnenden Formel-E-Saison mindestens drei Rennen der vollelektrischen Motorsportserie live in ihren Hauptprogrammen zeigen.

Das weltweit erste Stativsystem mit Kugelkopf aus Titan

Per Kickstarter hat der amerikanische Stativhersteller Colorado Tripod Company eine Funding-Kampagne für ein Stativsystem gestartet, dessen Kugelkopf aus Titan besteht.Zur ganzen Newsmeldung

Bald ist wieder Kurzfilmtag -- über 250 Events geplant

Kurze Filme in Hülle und Fülle am kürzesten Tag des Jahres.Zur ganzen Newsmeldung

Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows

Darauf dürften viele Windows User im professionellen Videoumfeld gewartet haben.Zur ganzen Newsmeldung

YouTube Rewind 2018: Was waren die Top-10 Trending YouTube-Videos in 2018?

Es ist mal wieder soweit.Zur ganzen Newsmeldung

Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles

Blackmagic nutzte bis inkl.Zur ganzen Newsmeldung

Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten

Wer noch ein Beispiel benötigt, dass mit einem Budget von geschätzten 9.Zur ganzen Newsmeldung

Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Das Rotobot Plugin nutzt maschinelles Lernen zur Erzeugung von Matten.Zur ganzen Newsmeldung

Panasonic Vollformat S1-Serie im Anflug - neues Promotion-Video

Die Zeichen für den näherrückenden, offiziellen Launch der spiegellosen Panasonic S1 Vollformat Serie mehren sich.Zur ganzen Newsmeldung

Die 25 besten Filme 2018: David Ehrlichs Favoriten im Supercut Countdown

Wie jedes Jahr hat der Filmkritiker David Ehrlich auch dieses Jahr wieder einen sehr sehenswerten Supercut der seiner Meinung nach besten Filme 2018 produziert.Zur ganzen Newsmeldung

Neue Film&TV-Produzentenstudie -- Zahlen und Tendenzen zu einer Branche in Umbruch

In einer umfassenden Produzentenstudie wird die aktuelle wirtschaftliche Lage der Film- und Fernsehproduzenten in Deutschland unter die Lupe genommen -- es geht um Umsätze, Kosten, Budgets, Jobs, die Auftraggeber, Förderungsquoten, Rechteverteilungen und vieles mehr.Zur ganzen Newsmeldung

Für mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing

Die Veröffentlichung seines jüngsten Films "Mission.Zur ganzen Newsmeldung

Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Nvidia hat ein neues GPU Spitzenmodell vorgestellt, die Titan "T-Rex" RTX.Zur ganzen Newsmeldung

Asus ROG Strix XG32VQR: 32" Monitor mit DisplayHDR 400 und DCI-P3 94%

Asus neuer gebogener Gaming 32" Monitor ROG Strix XG32VQR ist auch für die Arbeit mit Video interessant durch seine gute Farbraumabdeckung von 94% DCI-P3 bzw.Zur ganzen Newsmeldung

Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K

Der österreichische Speicherspezialist Angelbird hat extra für Blackmagics neue Pocket Cinema Camera 4K ein Bundle passender Speichermedien für die interne und externe Aufnahme zusammengestellt, welche den Anforderungen für eine ausreichend schnelle und auch zuverlässige Aufzeichnung genügen.Zur ganzen Newsmeldung

Nächste Photokina doch erst wieder in 2020

Eigentlich sollte im Mai nächsten Jahres die Photokina-Messe in Köln stattfinden -- erstmals im Frühsommer statt im Herbst und ab dann auch jährlich, nicht mehr jedes zweite Jahr.Zur ganzen Newsmeldung

News: Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren...

Test: Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451.

Test: Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video?

Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich

Test: Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich

Wir haben uns die Videofunktionen der neuen spiegellosen Vollformat Canon EOS R in der Praxis angeschaut und uns hier insbesondere auf Hauttöne, LOG-LUT Verarbeitung, externe 10 Bit Aufnahmen, den Dual Pixel Autofokus und das neue Bedienkonzept konzentriert. Ein kurzer Vergleich zur Nikon Z6 ist ebenfalls mit dabei.

Test: Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus

Mit der neuen Z6 ist nun die erste spiegellose Vollformat Kamera von Nikon erhältlich, auf die viele Videofilmer gewartet haben. Denn gegenüber der Z7 bietet die Z6 eine besonders interessante Sensorauflösung für 4K-FullFrame-Aufnahmen.

News: Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer

UPDATE: 1.12.2018 Einige Softwaredeals und ein Hardware Deal sind noch aktiv, die anderen sind abgelaufen. Wir haben unsere Liste entsprechend neu geordnet.

Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus

Die neue Canon EOS R ist für Filmer durchwachsen ausgestattet. Doch abseits der bereits bekannten Features konnte uns die erste spiegellose Vollformatkamera von Canon dann doch überraschenÂ…

Test: Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen.

Grundlagen: Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich?

Test: FiLMiC Pro mit dem iPhone Xs - Perfekte Partner?

FiLMiC Pro gilt in Kombination mit einem Spitzensmartphone wie dem neuen iPhone Xs als Tool der Wahl für professionelles Smartphone-Filmen. Das haben wir uns mal genauer angesehen...

News: RED Hydrogen One: das holographische Cinema Smartphone in ersten Tests: Top oder Flop?

Nach langem Warten ist REDs holographisches Smartphone Hydrogen One endlich im Handel erhältlich. Wir haben für Euch eine Übersicht mit vielen Online-Tests zusammengestellt, die alle um die Fragen kreisen, ob das Hydrogen One wirklich auf eine revolutionär neue Art 3D darstellen (und selbst produzieren) kann und ob es in Zukunft per Modul in ein profesionelles Cinema Smartphone aufrüstbar sein wird.

Test: Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Sony A7III Vergleich, uvm.

Wir haben die Videofunktionen der Nikon Z7 in der Praxis getestet und waren ziemlich überrascht: Mit dem 4K 10 Bit N-Log Format hat Nikon einen echten Knaller gelandet - vor allem in Sachen Hauttönen, aber auch der neue Autofokus im Verbund mit der Sensorstabilisierung überzeugt. Es gibt aber auch noch das eine oder andere Verbesserungspotential... (Inkl. Sony A7III Vergleich.)

Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation?

Die neue GoPro Hero 7 Black kann jetzt besser stabilisieren. Doch kann sie damit dem Actioncam-Markt auch neue Impulse verleihen?

Test: Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6?

Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten Â…

Kurztest: Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen...

Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Die ersten Blackmagic Pocket Cinema Cameras 4K sind da und wir konnten schon mal ein paar Testaufnahmen machen...

Test: Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5“ Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a.

Test: Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW?

Test: Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15“ in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen.

Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626



www.user-archiv.de (seit 1999)