U S E R - A R C H I V

Seite: DVB Videobearbeitung (Bearbeitung von PC - TV-Aufnahmen)

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite geht es um die Verarbeitung von Computer-TV-Aufnahmen. Sie ist im Aufbau und enthält im Moment nur die Arbeitsschritte, die zum Brennen auf DVDs notwendig sind, die auf allen DVD-Playern abspielbar ist. Ferner liegt der Schwerpunkt auf Freeware und Shareware.

Diese Seite ist vor allem Anfängern mit keinen oder wenig Kenntnissen gewidmet, auch wenn Fortgeschrittene aufgrund neuester oder unbekannter Software interessante Verarbeitungs-Konzepte entdecken werden.

Sie dient ferner für Fortgeschrittene als Übersicht im Dschungel möglicher Vorgehensweisen mit den vorhandenen Programmen, die bereits in Verwendung sind. Dies ist sinnvoll, weil die Programme verschiedene Formate aufnehmen und verschiedene Formate ausgeben können, was zu enorm viel Kombinationsmöglichkeiten führt. Die ursprünglich interne Seite  war ursprünglich eine Cheat-Sheet für den überforderten Webmaster dieses Projekts.

Begriffe für Anfänger

Anfänger werden - zusätzliche zu dieser Seite - im Web vorhandene Tutorials und Anleitungen lesen müssen. Hier nur die allerwichtigsten Begriffe, die für das Verständnis notwendig sind.

DVB

Mit DVB meint man das Thema von mit PC aufgenommener Video-Dateien (Digital Video Broadcasting). Der Ausdruck DVB in Google-Treffern und Aufsatztitel sind also die für Sie relevanten Informationen.


DVBS, DVBT

DVBS und DVBT oder DVB-S und DVB-T betrifft nur die zwei Varianten, wie TV-Sendungen übertragen wurden. DVB-S meint Satellitenübertragung (S für Satellit) und DVB-T meint die normale Antennenübertragung (T für terrestrisch)


MPEG, PVA

Das Ergebnis der Aufzeichnung von Satellitenübertragungen (DVB-S) sind mpeg-Dateien oder pva-Dateien. Letztere enthalten einige Zusatzinformationen, weshalb gängige TV-Programme beide Speicher-Optionen anbieten. Es gibt Diskussionen über die (geringen) Vor- und Nachteile der einzelnen Formate. Diese kann der Anfänger ignorieren und mpeg wählen. Hier gibt es mehr Aufsätze und wesentlich mehr Möglichkeiten zum Einsatz von Software.


VOB, IFO, VIDEO_TS, AUDIO_TS

Zum Brennen einer Video-DVD ist das Erstellen von so gennanten VOB-Dateien nötig, die das Ergebnis von Bearbeitungsschritten sind. Die aufgenommen mpeg oder pva-Dateien können nicht direkt auf eine (echte) DVD gebrannt werden (von Ausnahmen abgesehen, die an entsprechender Stelle behandelt werden). In diesem Zusammenhang werden auch die zugehörigen IFO-Dateien genannten, ferner die Begriffe VIDEO_TS und AUDIO_TS, das sind die Ordner, in denen die VOB und IFO-Dateien auf der DVD liegen. Wissen müssen Sie nur, dass diesse Dateien das erforderliche Ergebnis der Bearbeitungsschritte sind.







Weitere Begriffe

Bei Recherchen - und leider gelegentlich auch auf diesen Seiten - kommen ferner folgende Begriffe vor, die Sie beim Einsatz unten genannter neuerer Software nur kennen und nicht allzusehr vertiefen müssen.

Demuxen

Das Trennen des Ausgangsmaterial, mpg oder pva, in den darin enthaltenen Bild und Audio-Informationen. Bisher  ein fast unumgänglicher Zwischenschritt und daher Gegenstand vieler Aufsätze.

Ergebnis sind m2v-Dateien und mpa-Dateien.

Muxen

Das Zusammenführen dieser Dateien (möglicherweise zwischendurch geschnitten) zu den für die DVD notwendigen VOB und IFO-Dateien, somit der letzte Schritt

Authoring

Betrifft denselben Vorgang, also das Erstellen der endgültigen VOB und IFO-Dateien. Mit enthalten ist in diesem Begriff auch die Möglichkeit, dabei auch Kapitelmarken und Menüs zu erstellen.


mpg oder pva    -->  demuxen  -->      m2v/mpa    -->    muxen/authoren  -->    VOB/IFO
 

Dazwischen ist noch das Schneiden (z.B. Herausschneiden der Werbung) mit Videoschnittprogrammen möglich; mittlerweile ist das in verschiedenen Stadien möglich.

Konzepte in Kurzform

DVB zu DVD - Mögliche Konzepte zum Brennen von TV-Aufnahmen  auf  einer Film-DVD 
(mit Freeware und unter Beachtung von Geschwindigkeit und emöglichst infacher Bedienung ohne großen Einarbeitungsaufwand für Anfänger)

Je nach Ausgangsmaterial mpeg oder pva-Dateien als Ergebnis der TV-Aufzeichnung; ferner eventuell früher vorbereitete m2v/mpa-Dateien (für Fortgeschrittene)

  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > in DVD Styler laden >> VOB(****)  oder ISO(***)
  • mpeg  > streamclip als Schnittprogramm > speichern wieder als mpg  Datei> DivX-to-DVD (komplette encodierung, daher hoher Zeitaufwand) >> VOB
  • mpeg  > pvastrumento (**) zum demuxen > erzeugt m2v und mpa-Dateien > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit >> VOB

  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa >  ifoEdit >> VOB
  • pva  > evtl. pvastrumento zum bereinigen > erzeugt erneut pva > pvacut zum Schneiden >  pvastrumento zum demuxen > ergibt m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > DivX-to-DVD >> VOB
  • pva  > pvastrumento zum wandeln in mpeg  > erzeugt  mpeg > streamclip zum Schneiden > erzeugt mpeg > in DVD Styler laden >> VOB oder ISO
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder m2v/mpa > ifoEdit (DivXtoDVD geht hier nicht) >> VOB
  • m2v/mpa > mpeg2schnitt zum Schneiden > erzeugt wieder im m2v/mpa > DVD Styler  >> VOB oder ISO 
 


Mehrere Filme auf eine DVD

Mehrere Filme mit oder ohne Schneiden auf eine DVD (je nach Ausgangsmaterial)
Das Brennen mehrerer Filme auf eine DVD ist ein  Dauerproblem, das in Foren diskutiert wird. Aus technischen Gründen ist das einfache Brennen mehrerer Filmdateien nicht möglich. Notwendig sind spezielle Arbeitsschritte, um diesm öglich sind. Die diskutierten Arbeitsschritte gehören zu den Kompliziertesten Aufgaben innerhalb dieses Themas. Neuere Software lösen überraschend viele Probleme; trotzdem bleibt nocht eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten, je nach Ausgangssituation und der Frage, ob geschnitten werden soll oder nicht.

Hier sind die einfachsten Konzepte aufgelistet, für die nur einige wenige Programme notwendig sind. Für neue Aufnahmen sind im Grunde nur noch die Programme DVD Styler, mpg2schnitt und  streamclip notwendig.

  • mehrere vorhandene fertige VOBs:  laden in DVD Styler , einfaches Menü erstellen >  VOB oder ISO-Datei   (ISO als Image brennen, enthält natürlich VOB-Dateien)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in GUI DVDauthorVOB (Alternative zu DVD Styler, etwas komplizierter, aber mehr Möglichkeiten bei der Menüerstellung)
  • mehrere vorhandene fertige VOBs: nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kpl. Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  laden in DVD Styler, einfaches Menü erstellen > VOB oder  ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: nacheinander (!) laden in mpeg2schnitt (*) wieder m2v/mpa Dateien > laden in GUI DVDauthor > VOB
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien:  einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (* ) > wieder m2v/mpa Dateien > DVD Styler > = VOB oder ISO-Datei
  • mehrere vorhandene m2v/mpa-Dateien: einzeln (!) schneiden in mpeg2schnitt (*) > wieder m2v/mpa Datei > ifoEdit  > = VOB  (ergibt nur durchgehenden Film, ohne Menü, 

  • mehrere vorhandene mpeg Dateien: (mit Schneiden)  einzeln mit streamclip schneiden > wieder als mpeg speichern > DVD StylerVOB oder ISO (schnell, mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (mit Schneiden): einzeln mit streamclip schneiden >  wieder als mpg speichern, danach DivX-to-DVD > VOB (zeitaufwändig, durchgehender Film)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien (ohne Schneiden):  in DVD Styler laden > VOB oder ISO (mit Menü)
  • mehrere vorhandene mpeg Dateien:  nacheinander laden in DivXtoDVDVOB (wegen kompletter Neu-Encodierung zeitaufwändig, ergibt durchgehenden Film)

(*) jeden geladenen Film in kompletter Länge als Schnitt in die Schnittliste einfügen und somit das Schnittprogramm als Verbindungs-Tool verwenden
   
   natürlich kann man bei dieser Gelegenheit auch den Film selbst schneiden, z.B. Werbung herausnehmen

(**) entgegen dem Namen kann pvastrumento auch mpeg-Dateien verarbeiten

(***) ISO-Datei ist der komplett vorbereitete Dateninhalt einer zu brennenden DVD; er wird über eine spezielle Menüfunktion aufgerufen und gebrannt,
          ohne dass weitere Einstellungen nötig oder möglich sind. Damit enthält die endgültige  natürlich auch die VOB Dateien; Brennvorgang sehr komfortabel

(****) VOB-Datei steht hier vereinfacht hier die für den zum DVD-brennen benötigten  Set an VOB und IFO-Dateien,
              gelegentlich auch als VIDEO_TS und AUDIO_TS bezeichnet, das sind die Ordner, in denen die genannten Dateien dann liegen werden.

pvastrumento

pvastrumento ist ein Programm, das - neben anderen Funktionen - mpeg oder pva-Dateien konvertieren kann. Ferner kann es die mpeg oder pva-DAteien um die für Sie unsichtbaren Übertragungsfehler bereinigen und wieder im selben Format abspeichern. Die hier in Frage kommenden Funktionen, nach denen Sie in den Anleitungen zu achten haben, sind:

Umwandlung von mpeg  zu pva (Bereinigung inklusive)
Umwandlung von pva zu mpeg (Bereinigung inklusive)
Demuxen einer der beiden Formate mpeg oder pva (in m2v und mpa)
Bereinigen von mpeg oder pva von Fehlern


Kurzanleitung:

in Feld "input-stream" die mpeg oder pva-Datei laden. Dann alternativ
  • Button demux zum demuxen (m2v, mpa)
  • Button make pva zum Erstellen einer pva-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
  • Button make ps zum Erstellen einer mpeg-Datei (gleichgültig was geladen wurde)
im Zwischenmenü nur den gewünschten Zieldateinamen und den Pfad einstellen (im Feld "basename")
Start drücken.



Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "pvastrumento"


mpeg2schnitt

mpeg2schnitt ist ein freeware-Programm zum Schneiden von Filmen, ein Videoschnittprogramm also.
Entgegen dem Namen können keine mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial geladen werden, sondern die (demuxten) m2v/mpa - Dateien.

Treffer aus der User-Archiv-Datenbank zu "mpeg2schnitt"


DVD Styler

DVD Styler ist ein Authoringprogramm, mit dem die endgültigen VOB/IFO-Dateien erstellt werden (muxen) und gleichzeitig (im Gegensatz zu ifoEdit) auch Menüs kreiert werden können. Die Besonderheit des Programmes ist, dass es auch mpeg-Dateien als Ausgangsmaterial verwenden kann (das demuxen als Zwischenschritt also automatisch übernimmt)  und vor allem, dass mehrere Filme auf eine DVD gespeichert werden können.

http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=8303
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=2732
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=2571
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=3194
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://beqiraj.com/windows/multiboot/index.asp
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://beqiraj.com/windows/oebackup/index.asp
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://beqiraj.com/office/outlook/backup/index.asp
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/kb/314879
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/kb/315468
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://support.microsoft.com/kb/306559/
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-2,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-3,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-4,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-5,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-6,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-7,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-8,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-9,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-10,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-11,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-12,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-13,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-14,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-15,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-16,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-17,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-18,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-19,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-20,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-21,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-22,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-23,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-24,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-25,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-26,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-27,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-28,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-29,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-30,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000261,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-33,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-34,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-35,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-36,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-37,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-38,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-39,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-40,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-41,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-42,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-43,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-44,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-45,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-46,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-47,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-48,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-49,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-50,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur
http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023494,20000267-51,00.htm
Rubrik: Betriebssysteme; Typ: Sonstige_Literatur

[[??]]

streamclip

Das Videoprogramm "Streamclip" hat eine eigene Sonderseite hier im User-Archiv:

http://www.user-archiv.de/mpeg-streamclip.html

Wichtig in diesem Zusammenhang:

  • Streamclip nimmt als Ausgangsmaterial keine m2v-Dateien, sondern nur mpeg oder VOB-Dateien
  • Es kann keine VOB-Dateien erzeugen.

Weitere Software.

Es gibt eine Vielzahl weiterer Vorgehensmöglichkeiten und entsprechende Aufsätze hierzu, z.B. Umwandlung in AVI-Dateien, DivX-Dateien und die Komprimierung von Dateien, um mehr auf eine CD oder DVD zu bekommen. Ferner gibt es eine Fülle von sonstiger Software, die im Web besprochen werden.  Die meisten Aufsätze enthalten allerdings umständliche Vorgehensweisen, die darauf zurückzuführen sind, dass sie noch vor dem Auftauchen moderner Videobearbeitungs-Freeware geschrieben wurden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, sich bei der weiteren Recherche auf oben genannte Software zu beschränken. Benutzen Sie die Suchfunktion des User-Archivs und Google.

ebay-Angebote


Hisense bricht Dimm-Rekord mit neuem TV-Gerät

Der neue Fernseh-Bildschirm von Hisense kommt mit der aktuell höchsten Zahl an Dimming-Zonen daher. Der U9D ist das Ergebnis jahrelanger Forschung.

Sony Channel: 2. Staffel "Baron Noir" feiert Deutschlandpremiere

Das Politik-Drama "Baron Noir" geht in die zweite Runde. Die neue Staffel der Serie wird erstmals in Deutschland beim Sony Channel gezeigt.

30 Jahre Gladbecker Geiseldrama: Arte wiederholt TV-Zweiteiler

In Gladbeck überfallen im August 1988 zwei Männer eine Bankfiliale und nehmen Geiseln. Anschließend fliehen sie quer durch Deutschland - live verfolgt von Fernsehen und Radio. Wenige Wochen vor dem Jahrestag wiederholt Arte einen vielbeachteten Film über das Drama.

Sky zeigt das älteste Golfturnier der Welt live

Zum 147. Mal werden bei "The Open" die Golfschläger geschwungen. Auf der Grünfläche mit dabei ist Sky und überträgt live, wenn Tiger Woods, Martin Kaymer und Bernhard Langer den Kampf um den Titel angehen.

Fußball WM: Zuschauer sind scharf auf Spielende

Sind wir Deutschen ungeduldig oder brauchen wir einfach den Nervenkitzel? Während der Weltmeisterschaft im Fußball haben zumindest beim Streamingdienst Zattoo mehr Zuschauer das Ende einer Partie gestreamt als in der ersten Halbzeit.

Iris Berben: Proteste gegen AfD sollen lauter werden

Die Schauspielerin Iris Berben sieht unsere Gesellschaft kippen und wünscht sich mehr Protest gegen die AfD. Von der SPD ist sie enttäuscht.

Google will EU-Rekordstrafe anfechten

Google wird die Rekord-Wettbewerbstrafe der EU-Kommission im Zusammenhang mit seinem Geschäftsmodell beim Smartphone-System Android anfechten. Das kündigte ein Sprecher des Internet-Riesen am Mittwoch in Brüssel an.

In Frankreich eröffnet erstes "4DX with ScreenX"-Kino

In Paris öffnet das 4D-Unternehmen CJ 4DPLEX heute die Tore des ersten "4DX with ScreenX"-Theaters in Europa. Zum Auftakt wird ein Marvel-Film gezeigt.

Gewalt gegen Medien in Afghanistan nimmt zu

In Afghanistan sind in den ersten sechs Monaten des Jahres elf Journalisten getötet worden.

Deutsche halten sich beim Konsum von Onlinevideos zurück

22 Minuten täglich schaut der Durchschnittsdeutsche Onlinevideos. Was erstmal viel klingt, erscheint im Vergleich zu anderen Nationen eher gering.

TV Quoten: Nonne schlägt RTL und Kabel eins

Auch im Sommer zieht "Um Himmels Willen" noch Fans vor die Röhre. Die neuen Reihen von RTL und Kabel eins taten sich schwer.

Google kündigt neues Seekabel an

Durch den Atlantik von Virginia Beach in den USA bis zur französischen Atlantikküste soll das neuste private Seekabel von Google verlaufen. Das Unternehmen will damit Google Cloud wachsen lassen.

Verfassungsrichter: Rundfunkbeitrag okay aber eine Sache stört

Seit Jahren wehren sich Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen gegen den neuen Rundfunkbeitrag. Jetzt gibt das Bundesverfassungsgericht dem Modell seinen Segen. Eine Sache missfällt den Richtern aber.

Produktionsstop: Drei Sky-eigene Sendungen müssen gehen

Die Formate "Kinopolis", "Sky Magazin" und "Making Of" haben ausgedient. Die Sky-Sendungen müssen großen Eigenproduktionen des Pay-TV-Kanals weichen. Was passiert mit den Redaktionen hinter dem abgeschriebenen Programm?

"X Factor": Robbie Williams und seine Frau sind neue Juroren

Popstar Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow "The X Factor".

Scout24 kauft Finanzcheck und zahlt bar

Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Interessant: Die Kaufsumme wurde vollständig und in bar gezahlt.

Heute endgültiges Urteil zum Rundfunkbeitrag

Perfekte Lösung oder ungerechte "Abzocke"? Am neuen Rundfunkbeitrag scheiden sich die Geister. Die Kritiker wollen nicht pauschal 17,50 Euro im Monat zahlen. Jetzt fällt das entscheidende Urteil.

EU will heute neue Milliarden-Strafe gegen Google verhängen

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager lässt Google nicht vom Haken: Nach einer ersten Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Dollar soll der Internet-Konzern im Verfahren um das Android-System laut Medienberichten noch einmal deutlich mehr bezahlen.

Kurz reingeschaut: die besten Pokerfilme aller Zeiten

Das spannende Kartenspiel Poker macht sich hervorragend als Thema für actionreiche und fesselnde Filme. So mancher Drehbuchautor verarbeitete den Stoff auf ganz eigene Weise – und schuf die Basis für ein filmisches Meisterwerk. Die folgenden Filme lohnen sich sogar für Pokermuffel, denn sie beinhalten viel mehr als nur ein paar Kartentricks.

Der Sommer-Kinohit? "Mamma Mia 2" mit Streep und Brosnan

Auf einer griechischen Insel erlebte Meryl Streep vor zehn Jahren ein turbulentes Liebes-Wirrwarr. Damals spielte "Mamma Mia" weltweit mehr als 600 Millionen Dollar ein - jetzt wird die Geschichte voller Abba-Songs fortgesetzt.

Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?

Aktuell macht ein Video die Runde, welches zeigt, dass der neue Core i9-Prozessor im Vollausbau des Macbook Pro 2018 bei anhaltender Last unter Premiere nicht einmal seine Basisfrequenz halten kann.Zur ganzen Newsmeldung

Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar

Autor und Filmemacher Barry Green dürfte vielen als ausgewiesener Panasonic-Experte geläufig sein.Zur ganzen Newsmeldung

"Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte

Der Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) veranstaltet am 17/18.Zur ganzen Newsmeldung

Feuer bei SmallHD führt zu Verzögerungen bei Lieferungen

SmallHD - bekannt durch seine kompakten Field- und OnCamera Monitore - erlitt durch einen Brand Ende April einen schweren Schlag.Zur ganzen Newsmeldung

Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?

Die Geschwindigkeit mit der neue Technik in das Filmschaffen Einzug hält ist atemberaubend, die daraus resultierenden Ausdrucksmöglichkeiten ebenfalls - und gleichzeitig scheint der Ruf nach Tradition, nach filmischem Handwerk, nach dem Vorrang des Bildes (bsp.Zur ganzen Newsmeldung

Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy

Die Verschiebung der Gewichte bei der Produktion von hochqualitativem Content geht allmählich in Richtung Netz.Zur ganzen Newsmeldung

Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen

Es gibt bereits mehrere -- mehr oder weniger automatisierte -- Tools, um Copyright-Verletzungen auf YouTube zu erschweren, vor allem die Content ID.Zur ganzen Newsmeldung

Fußball-Spiele als 3D-Rekonstruktion im Wohnzimmer -- die Zukunft?

Etliche Fußballspielminuten wurden in den letzten vier Wochen im Fernsehen übertragen -- in 2D.Zur ganzen Newsmeldung

Avid Media Composer 2018.7 mit neuer Live Timeline und 16K-Unterstützung

Avid ist mittlerweile auch dazu übergegangen, statt wenigen großen Updates häufigere, kleine Updates während des Jahres auszuliefern.Zur ganzen Newsmeldung

Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)

Neue Hardware verbaut Apple in den soeben vorgestellten MacBook Pro Modellen -- unter anderem Intel Core-Prozessoren der 8.Zur ganzen Newsmeldung

Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro

Zeitgleich zur Ankündigung https.Zur ganzen Newsmeldung

Objektiv-Gerücht: ZEISS Batis 2/40 CF soll zum Herbst kommen

Zu den Messen im Herbst soll es von Zeiss eine weitere, fünfte Batis Vollformat-Brennweite geben -- nachdem bereits einige Spezifikationen gerüchtehalber in Umlauf waren, hat die japanische Rumor-Seite Nokishita nun auch schon entsprechende Abbildungen des Autofokus-Objektivs für Sony E-Mount aufgetrieben.Zur ganzen Newsmeldung

PhotoMirage erzeugt bewegte Bilder aus einem Standbild

PhotoMirage ist ein neues Tool von Corel, welches aus einem einzigen Foto bewegte Bilder erstellen kann.Zur ganzen Newsmeldung

Soundtracks zur Untermalung von Filmen mit der PremiumBeat App finden

PremiumBeat, einer der größten Online-Anbieter von Musik zur Untermalung von Filmen, hat ein Update seiner iOS/Android-App veröffentlicht, mit deren Hilfe Filmemacher auch mobil nach einem passenden Soundtrack zur Untermalung ihrer Clips suchen können.Zur ganzen Newsmeldung

Nikon COOLPIX P1000 -- neue Bridgekamera mit 125x Zoom

Recht kompakt und trotzdem extrem tele-stark kommt die neu vorgestellte Nikon Coolpix P1000 daher.Zur ganzen Newsmeldung

Grundlagen: Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachtenÂ…

Grundlagen: Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile.

Test: DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Im zweiten Teil unseres Ronin-S Test schauen wir uns das Handling mit leichteren Systemkameras wir der Panasonic GH5S u.a. an. Wie unterscheidet sich das Handling hier vom EOS C200-Setup? Wie lassen sich die Kameras am Gimbal steuern und wie funktioniert das Fokus-Wheel am DJI Ronin-S? Und was sind 360° Flashlight-Roles? Inkl. Überraschung bei GH5S + Sigma 18-35 f 1.8 + Focal Reducer am Ronin-S ...

Test: DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1

Im ersten Teil unseres Praxis-Test mit dem neuen Einhand-Gimbal Ronin-S von DJI haben wir ein eher schweres Setup zusammen mit der Canon EOS C200 gewählt. Wie gut schlägt sich der Ronin-S in dieser Konfiguration? Wie ist das Handling und worauf sollte man achten? Wie lange hält der Ronin-S durch?

Editorials: Grafikkarten: Starker Preisverfall und neue Modelle (GTX 1170 und GTX 1180) erst nach dem Sommer

Wer eine Grafikkarte für den Videoschnitt gesucht hat, fand in den letzten Monaten nur stark überteuerte Modelle. Doch jetzt dürfen sich die Käufer endlich auf sonnige GPU-Zeiten einstellen...

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse

Auch wenn mit Prozessor (CPU), Grafikkarte (GPU) und Hauptspeicher-Ausstattung schon die Rahmendaten eines Rechners für die Videobearbeitung grob abgesteckt sind, lässt sich auch noch einiges zum Drumherum (SSD, HDDs, Netzteile und Gehäuse) beachtenÂ…

Glosse: Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country."

Berichterstattung: KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt...

Editorials: Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Die Photokina wirft bereits ihren Schatten voraus und in diesem Jahr soll die zweite Namenshälfte „-kina“ (von „Foto und Kino-Ausstellung“) einen besonderen Schwerpunkt auf der Photokina bilden. Da für die Flaggschiff-GH Serie die Photokina traditionell den Rahmen für die Neuvorstellung stellt, wird es Zeit, sich über mögliche, kommende neue Funktionen einer GH6 Gedanken zu machen - und wie sieht eigentlich unser GH6 Wunschzettel aus?

Test: Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis

Günstige Focal Reducer haben oft den Ruf schlechter Qualität, der Metabones Speedbooster kostet dagegen mehr als so manche 4K-MFT Kamera. Ist der neue Viltrox EF-M2 gut und zugleich günstig?

Kurztest: Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?

Wir erkunden weiter die Canon EOS C200. Diesmal haben wir uns den Dual Pixel AF der C200 „Wide Open“ - also mit komplett geöffneter Blende - des Canon EF 35mm f/2 IS USM im Lowlight-Betrieb angeschaut und waren ziemlich beeindruckt ...

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau

Die Grafikkarte (GPU) spielt bei der Videobearbeitung eine besondere Rolle. Sie berechnet mittlerweile nicht nur die meisten 4K-Filter und Effekte sondern kann in manchen Fällen auch noch als Preview-Karte fungieren.

Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018

Von allen früheren Herstellern brachte in diesem Jahr bislang einzig Panasonic neue Consumer-Camcorder auf den Markt. Können die neuen Modelle HC-VXF11 und VX11 noch einmal frische Akzente setzen?

Praxistest: Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups?

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper

Profis nutzen zur Videobearbeitung Workstation Plattformen wie Intels HEDT oder AMDs Threadripper. Worin liegen die Unterschiede gegenüber typischen Desktop-PCs?

Fokus Indie-Film: Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker

Steffen Hacker dürfte nicht nur über hackermovies vielen slashCAM-Lesern ein Begriff sein. Gerade hat er den offiziellen Trailer zu seinem Debutfilm "Ingenium" veröffentlicht, einem stark im Genrefilm angesiedelten Mystery-Thriller, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat -- wir haben viel interessantes über die Produktion erfahren, die zwischen No-Budget und Heavy-Labor VFX pendelt.

Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)

Nach unserem ersten kurzen Hands-On auf der NAB hier jetzt unser ProRes RAW Praxis-Test mit der Panasonic EVA1 und dem Atomos Shogun Inferno inkl. RAW-Vergleich zur Canon EOS C200 und zur Blackmagic Ursa Mini 4.6K. Wie lässt sich das neue ProRes RAW verarbeiten? Wie funktioniert der LOG/LUT Workflow? Wie komplex gestalten sich Farbkorrekturen? Wo liegen die Unterschiede zu 8 und 10 Bit u.v.m.

News: Neue EU-Datenschutzvorschriften vs. Kunsturhebergesetz -- unsichere Zeiten für Filmer und Fotografen

Darf man nach dem 25. Mai, wenn die neue EU-Verordnung zum Datenschutz in Kraft getreten ist, noch Personen als Beiwerk einer Landschaft oder in einer Versammlung filmen, ohne jeder einzelnen vorher einen Rechtekatalog vorzulegen und ausdrückliche Einwilligungen einzuholen? Dies wird derzeit heiß debattiert -- allerdings gibt es mehr Fragen und Meinungen, als Antworten und Fakten...

Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 1: CPU, GPU und die Kern-Frage -- AMD oder Intel?

Editing, Compositing und Color-Grading sind bezüglich der Computer-Hardware ziemlich anspruchsvoll. Die Daumenregel "Je teurer, desto besser" gilt jedoch keinesfalls durchgängig und wer sich etwas auskennt, kann einiges optimieren. Dem versuchen wir mit dieser Serie nachzuhelfen...

Editorials: DSLR-Video-Revolution - MK II? Tschüss 8 Bit! - Hallo Compressed RAW!

Steht die MKII der Video-DSLR-Revolution an? Die GH5 hat bereits die Schleusen Richtung internes 10 Bit Recording geöffnet. Jetzt definiert die Blackmagic Pocket Cinema Kamera einen neuen Preispunkt für Compressed RAW im DSLR/DSLM-Segment und ProRes RAW hat zumindest das Potential viele DSLRs/DSLMs auf ein völlig neues Leistungsniveau zu heben - von HDR ganz zu schweigen. Und plötzlich sieht internes 8 Bit ziemlich alt aus Â…

Microsoft Windows-XP-Patch für TV-Aufnahmen

Das TV-Empfänger-Programm von Windows XP reagiert nicht mehr oder zeigt fehlerhafte Bilder

Problembeschreibung

Wenn das TV-Empfänger-Programm "DirectShow" auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP 2) darauf eingestellt ist, DVB-Videodaten (DVB = Digital Video Broadcasting) zu empfangen, können die folgenden Symptome auftreten:

Das TV-Empfänger-Programm reagiert nicht mehr.

Das TV-Empfänger-Programm zeigt ruckende oder mangelhafte Bilder.


http://support.microsoft.com/kb/896626



www.user-archiv.de (seit 1999)